Schokoladeneis
ohne Eismaschine

Nicht jeder hat eine Eismaschine – I get it. Wer trotzdem gerne mal selbst sein Eis machen möchte und dabei gut und gern auf diese fiesen Wasserkristalle im Eis verzichten kann, für den habe ich heute das perfekte Rezept. Einfacher könnte es fast nicht sein und doch ist es super lecker: Schokoladeneis! Ohne Eismaschine, ohne Wasserbad und vor allem ohne Eigelbe. Und dabei wunderbar cremig, super schokoladig und keineswegs zu süß.Das geht? Ja, das geht!
Der Trick dabei ist die gezuckerte Kondensmilch. Diese hat einen relativ hohen Fettanteil ohne dabei Flüssigkeit mit ins Eis zu bringen. Das in Kombination mit Schokolade, Kakaopulver und Sahne ist der Erfolgsgarant für cremiges Eis. Ganz ohne Eismaschine.

Cremiges Eis ohne Eismaschine heißt aber nicht, dass ihr es nach 4 Tagen im Gefrierfach herausnehmt und sofort löffeln könnt. Selbst gemachtes Eis – egal ob mit oder ohne Eismaschine – wird im heimischen Gefrierschrank sehr schnell sehr fest und muss vor dem Portionieren mindestens 5-10, besser noch 15-20 Minuten antauen. Erst dann lässt es sich schön portionieren und zu Kugeln formen.

Wem das zu umständlich ist, der kann die fertige Eismasse auch gerne in Formen für Stieleis füllen, einfrieren und anschließend portionsweise entnehmen. So habt ihr auch nicht das Problem, dass ihr leicht angetautes Eis wieder in den Gefrierschrank geben müsst.

Mich persönlich stört weder die Wartezeit noch das wieder einfrieren der angetauten Masse. Immerhin sind keine empfindlichen Lebensmittel enthalten, die das Eis schnell verderben lassen würden. Aber entscheidet selbst, was für euch mehr Sinn macht!

Ich benutze übrigens immer Kuvertüre mit einem Kakaoanteil von mindestens 55-60%. Wenn ihr ein noch herberes Eis möchtet, dann nutzt gerne noch dunklere Kuvertüre. Und weil ich weiß, dass die Frage aufkommen wird: Ja, auch Schokolade geht. Problemlos! Ich arbeite meist mit Kuvertüre, weil ich sie immer zuhause habe. Ich kaufe immer direkt 2,5 Kilo Beutel und bin dann immer gerüstet… Egal ob für dieses köstliche Schokoladeneis, für eine schnelle Schokoladentorte, Brownie-Waffeln, Brookies oder aber Brownies.

Wer dem Rezept noch das gewisse Etwas geben möchte, kann gerne ein wenig getrocknete, gemahlene Chili Schote untermischen. Das schmeckt bestimmt auch ganz wunderbar und wird hier das nächste Mal definitiv getestet!

Schokoladeneis ohne Eismaschine
 
Zutaten
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch, z. B. Milchmädchen*
  • 30 g Kakaopulver, ungesüßt*
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Die Kuvertüre fein hacken und anschließend über den Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  2. Die Sahne in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät steif schlagen.
  3. Das Kakaopulver über die geschlagene Sahne sieben und unterrühren.
  4. Nun die geschmolzene Schokolade unterheben und die gesüßte Kondensmilch einrühren.
  5. Die Masse in eine verschließbare Schüssel geben und für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht in den Gefrierschrank geben.
  6. Das Eis 5-10 Minuten vor den Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen und etwas antauen lassen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.