Savoier Kartoffelgratin
La Tartiflette

Mögt ihr es deftig? Also so richtig deftig? Dann hereinspaziert und aufgepasst, denn heute habe ich das Rezept für ein sündhaft leckeres Savoier Kartoffelgratin für euch. Aromatischer Käse, würziger Speck und ein Hauch Sahne machen dieses Gericht für mich zum absoluten Seelenfutter. Okay, zugegeben, der Hauch ist ein bisschen untertrieben aber was solls! Bei diesem Wetter brauchen wir keine Bikinifigur.Und ich kann euch beruhigen – durch die Unmengen an Käse, Sahne und Kartoffeln sättigt es so schnell, dass man eh nicht viel davon schafft 🙂

 

Ich werde nicht müde zu betonen, wie wichtig die Qualität der Zutaten ist. Immer! Und umso mehr, wenn ein Gericht nur aus wenigen Dingen besteht. Ihr solltet den Käse also unbedingt beim Käsehändler eures Vertrauens kaufen. Falls ihr keinen “Stinkekäs” mögt, lasst euch nicht davon abschrecken, dass der Reblochon sehr würzig riecht. Mein Mann isst außer Butterkäse und Tilsiter kaum einen Käse und wenn man nur das Wort “Stinkekäs” ausspricht, rollen sich ihm die Fußnägel hoch. Ich brauche also nicht erwähnen, wie “erfreut” er war, als ich voller Begeisterung das Savoier Kartoffelgratin angekündigt hatte. ABER – und darauf wollte ich hinaus – es hat ihm wirklich sehr gut geschmeckt. Die Kartoffeln können ordentlich Würze vertragen und der Käse schmeckt warm auch ganz anders als kalt! Also nur Mut!

 

Wir essen leider viel zu selten Kartoffeln. Eine Schande eigentlich denn wir lieben die Knolle. Also sollte ich dieses Jahr bis auf Kartoffelsalat, Kartoffelsuppe und würzige Ofenkartoffeln unbedingt mal noch ein ein paar andere Rezepte ausprobieren. Das selbige gilt übrigens auch für Reis… Aber ich schweife ab! Hier geht es nun erstmal zum Rezept…

Savoier Kartoffelgratin - La Tartiflette
 
Zutaten
  • 650 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Reblochon (französischer Käse aus der Savoie)
  • 150 g Speck, geräuchert
  • 250 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen und 20 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abgießen, kurz abkühlen lassen und dann in ca. 2-3 mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, den Speck ebenfalls in Würfel schneiden.
  3. Den Reblochon nun waagerecht in zwei Hälften schneiden, diese Hälften nochmals halbieren.
  4. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin anbraten.
  5. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Kartoffelscheiben mit den Zwiebeln und dem Speck in eine Auflaufform schichten und mit drei Vierteln des Reblochons bedecken. Die Rinde sollte dabei nach unten zeigen.
  7. In einem kleinen Topf die Sahne zusammen mit der Milch und dem restichen Reblochon erwärmen bis er geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  8. Die Sauce über die Kartoffeln geben und anschließend auf mittlerer Schiene ca. 30-35 Minuten backen.
 

Ein Kommentar zu “Savoier Kartoffelgratin
La Tartiflette

  1. Aber Stinkekäse ist so lecker! Dieses Rezept muss ich eigentlich machen nächstem Winter–hier würde es fast 22° heute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.