{Rezension}
Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies

Dass ich ein riesiger Fan von Linda Lomelino bin, ist ja ein offenes Geheimnis. Ihren Blog Call me Cupcake kannte ich zuvor zwar nicht aber spätestens seit ihrem ersten Buch bin ich bekennender Fan. Aus diesem Grund hatte ich euch auch schon die Bücher Lomelinos Eis und Lomelinos Backen vorgestellt. Und heute darf ich euch ihr neuestes Werk Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies* vorstellen.

 

Zur Autorin

Hier gibt es nichts, was ich in den vorhergehenden Rezensionen nicht schon erwähnt hätte – in Schweden geboren und aufgewachsen, hegt Linda Lomelino eine große Leidenschaft fürs Backen und hat mit Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies ihr inzwischen viertes Buch zu diesem Thema veröffentlicht.

 

Erster Eindruck

Schon das Cover des Buches macht Lust auf Pies – aufs Nachbacken aber vor allem auch aufs Essen. Und auch der Blick ins Innere des Buches enttäuscht nicht. Linda Lomelions Stil ist unverkennbar. Einem fallen sofort die wunderschönen, sehr stimmungsvollen Bilder ins Auge. Alles ist liebevoll arrangiert und man möchte sich sofort an einen gedeckten Tisch setzen und losessen.

© Linda Lomelino, AT Verlag

 

Inhalt

Das Buch ist absolut abwechslungsreich. Es beginnt mit einem kurzen Vorwort und geht dann quasi nahtlos in den Praxisteil über – den Grundlagen. Neben den nötigen Grundzutaten wird die Teigherstellung mit Schritt-für-Schritt Bildern veranschaulicht. Wer schon immer mal einen geflochtenen Teigdeckel auf seinen Pie geben wollte erfährt in diesem ersten Kapitel wie es funktioniert und wer eher visuell eingestellt ist – keine Sorge, denn auch hier gibt es Schritt-für-Schritt Bilder.

Außerdem findet man weitere Tipps zum Verzieren seiner Prachtstücke, erfährt was man mit Teigresten anstellen kann, wie man Risse oder Löcher im Teig flickt und wie es mit dem Einfrieren von rohem Teig und fertiger Tarte aussieht. Fragen zur Haltbarkeit, Füllungen und der richtigen Aufbewahrung werden ebenso beantwortet wie die richtige Wahl der Backform.

Nach diesem grundlegenden und sehr wichtigen Kapitel geht es dann mit folgenden Kapiteln weiter:

  • Gedeckte Kuchen
  • Crumbles
  • Galettes
  • Küchlein und Tartes
  • Ungedeckte Kuchen
  • Beilagen

Während es für die ersten sechs Kapitel keiner weiteren Erklärung bedarf, möchte ich noch kurz auf das letzte Kapitel eingehen – Beilagen.

Hier findet man alles, was das Herz begehrt und das Backwerk verfeinert und begleitet. Von diversen Eisrezepten über verschiedene Saucenvarianten bis hin zu selbstgemachter Mascarpone findet man hier insgesamt 15 Rezepte, die die Kaffeetafel bereichern.

© Linda Lomelino, AT Verlag

 

Rezepte

Wer hier auf eine Mischung aus süßen und herzhaften Rezepten hofft, dem muss ich gleich den Wind aus den Segeln nehmen. Es handelt sich ausschließlich um süße Kreationen, die einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Wie der Titel schon sagt ist das Buch eine bunte Mischung aus Kuchen, Tartes und Pies – mal gefüllt mit Obst, mal mit Nüssen und nicht zu vergessen natürlich auch mit Schokolade. Von Klassikern wie einem Applepie bis hin zur Erdnussbutter-Schokoladen-Tarte findet man nahezu alles. Um euch mal einen kleinen Einblick zu geben, habe ich hier einen Auszug der Rezepte:

  • Heidelbeerkuchen mit Buttermilch und Zitrone (Pie)
  • Pfirsich-Erdbeer-Kuchen mit gebräunter Butter (Pie)
  • Nusstarte mit Karamell
  • Rote-Johannisbeeren-Crumble mit weißer Schokolade
  • Karamelliger Birnen-Streusel-Crumble
  • Galette mit Aprikosen, Brombeeren und Thymian
  • Frittierte Apfeltaschen mit Karamell
  • Einfache Tarte mit frischen Beeren
  • Bananen-Tarte-Tatin
  • Limetten-Tarte mit Kokos und weißer Schokolade
  • Banana Cream Pie
  • Kürbiskuchen mit Schokolade

Die Zutatenlisten sehen meist größer aus als sie sind und tatsächlich findet man nahezu jede Zutat im gut sortierten Lebensmittelladen. Ein riesiger Pluspunkt denn gerade auf dem Land sind ja leider nicht immer alle ausgefallenen Zutaten zu bekommen.

Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich sagen, dass die Rezepte für jeden machbar sind. Durch das einleitende Kapitel mit den wichtigsten Infos zu Teig und Füllung kann sich auch ein ambitionierter Anfänger an das Buch und die darin enthaltenen Rezepte wagen. Wer etwas skeptischer ist kann problemlos mit dem Kapitel Galettes oder Crumbles anfangen – hier sollten die Rezepte auch dem ungeübtesten Bäcker gelingen.

© Linda Lomelino, AT Verlag

 

Fazit

Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies ist Linda Lomelinos viertes Backbuch – und es enttäuscht nicht. Genau wie die vorhergehenden Bücher besticht dieses Exemplar durch wunderschöne Fotos, tolle Kombinationen und leicht verständliche Rezepte. Der Sommer kann kommen und die riesige Auswahl an Früchten wird bei mir sicher mehr als nur ein Mal in Form eines Pies auf den Tisch kommen. Ich bin begeistert und kann das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen.

 

Infos

Titel: Lomelinos Kuchen, Tartes & Pies*
Autorin: Linda Lomelino
Erschienen im AT Verlag
ISBN-13: 978-3-03800-961-0
144 Seiten
26 Euro

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.