Kartoffelsalat
klassisch

Noch neun Tage bis Weihnachten! Ich will ja keine Panik verbreiten aber seid ihr gut vorbereitet? Die Geschenke sind besorgt, der Baum gekauft und die Essenpläne geschmiedet? Nein? Puh, bin ich erleichtert. Bei uns sieht es nämlich ähnlich düster aus. Gestern habe ich das erste Geschenk gekauft – fehlen also nur noch… eine ganze Menge! Ich hasse es, in der Vorweihnachtszeit einkaufen zu gehen. Die Leute trampeln sich ohne Rücksicht auf Verluste auf den Füßen rum nur um nach Schnäppchen zu suchen. Bin ich froh, wenn das alles vorbei ist und man zum normalen Wahnsinn zurückkehren kann.

Das Einzige, was uns Weihnachten dieses Jahr tatsächlich versüßt, ist unser kleiner Mann. Er wird zwar von seinem ersten Fest keine Erinnerungen mehr haben aber irgendwie ist es schon ganz schön, als Familie unterm Weihnachtsbaum zu sitzen. Geschenke gibt es dieses Jahr so gut wie keine für ihn, immerhin ist er erst 8 Monate und noch sehr genügsam. Aktuell haben es ihm Flaschen, Kabel und Papier angetan. Die Geschenkefrage für unseren Sohn ist damit also ganz schnell und unkompliziert geklärt. Bleibt nur noch die Essensfrage. Wir sind uns tatsächlich noch nicht schlüssig. Vielleicht die obligatorischen Wienerle mit Kartoffelsalat? Oder doch etwas Aufwändigeres? Naja, man wird sehen. Aber falls ihr den Klassiker servieren wollt, dann habe ich hier mein Rezept für einen mordsleckeren Kartoffelsalat. Probiert ihn aus!
Kartoffelsalat - klassisch
 
Zutaten
  • 1,25 kg Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Essiggurken
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 50 ml Weißweinessig (bei mir Aceto balsamico bianco)
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 175-200 ml Wasser, warm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser gar kochen - je nach Größe der Kartoffeln kann das 25-45 Minuten dauern.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Einen kleinen Spritzer Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Essiggurken würfeln, den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
  3. Die gegarten Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und noch heiß schälen.
  4. Die noch sehr warmen, geschälten Kartoffeln in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Zwiebel, die Essiggurken, den Schnittlauch sowie den Senf dazugeben. Mit Essig, Öl und 150 ml des Wassers auffüllen. Etwas Salz und Pfeffer dazugeben und einmal kurz verrühren.
  5. Den Kartoffelsalat 15-20 Minuten ziehen lassen, eventuell noch etwas Wasser dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.