Eierlikörkuchen mit Schokoboden
ein absoluter Klassiker

Dass ich ein riesiger Fan von Eierlikör bin, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Egal ob pur, als Rührkuchen im Glas oder als cremiges Sahneeis – ich verbinde mit Eierlikör Kindsheitserinnerungen und liebe ihn noch heute. Während ich als Kind immer die letzten Tropfen aus dem Glas meines Vaters schlürfen durfte, darf ich mich jetzt gerne und reichlich daran bedienen. Und das glücklicherweise nicht nur zu Ostern.Ich weiß, viele verbinden Eierlikör unabdingbar mit Ostern aber ich sitze auch wahnsinnig gerne an einem kalten Winterabend, eingemümmelt in eine Decke mit einem ordentlichen Gläschen Likör auf der Couch und lasse die Seele baumeln.

Aber wenn es sein muss, dann lasse ich mich auch gerne dazu breitschlagen, eine ordentliche Portion des leckeren Likörs auf einen Kuchen zu kippen 🙂 Ihr kennt diesen Kuchen sicher oder? Ein saftiger Mandel-Schoko-Boden mit einer schönen Schicht leicht gesüßter Sahne und einem Hauch von Eierlikör. Hach, wie lecker. Er hält sich wunderbar ein bis zwei Tage im Kühlschrank vorausgesetzt er ist bis dahin noch nicht aufgegessen. Ich habe großzügigerweise – und sehr zum Leidwesen meiner besseren Hälfte – einige Stücke des Kuchens an Familie und Freunde verteilt. Wenn wir alles ganz alleine essen würden, könnte man uns inzwischen sicher rollen.

Wenn ihr also für die Ostertafel noch nach einem besonders leckeren Kuchen Ausschau haltet, dann solltet ihr diesen hier unbedingt auf euere “To-Do Liste” setzen. Er ist wirklich nicht zu süß und so ein kleines Stückchen lässt sich als Dessert allemal noch verdrücken. Wie sage ich immer so schön? Etwas Süßes schließt den Magen! In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachmachen!

Eierlikörkuchen mit Schokoladen - ein absoluter Klassiker
 
Für eine Springform von 26 cm Durchmesser
Zutaten
  • Für den Boden
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 80 g Butter, zimmerwarm
  • 125 g Zucker
  • 5 Eier (M)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Eierlikör
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem
  • 400 g Schlagsahne
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 8 EL Eierlikör
Zubereitung
  1. Die Kuvertüre fein reiben und zur Seite stellen.
  2. Die Butter zusammen mit der Prise Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine in einigen Minuten schaumig aufschlagen.
  3. In der Zwischenzeit die Eier trennen, die Backform fetten und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Eigelbe nun nach und nach unter die Buttermasse rühren.
  5. Die Mandeln mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Rum, dem Eierlikör, der Schokolade sowie dem Vanilleextrakt zur Eiermasse geben und kurz unterrühren.
  6. Die Eiweiße in einer sauberen und fettfreien Schüssel steif schlagen.
  7. Ein Drittel des Eiweiß unter den vorbereiteten Teig rühren, den verbliebenen Eischnee ganz vorsichtig unterheben.
  8. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, glattstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 23-27 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  9. Den Boden aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und anschließend auf ein Kuchengitter stürzen. Hier vollständig auskühlen lassen.
  10. Den Boden nun auf eine Tortenplatte setzen und einen Backring darum geben.
  11. Die Sahne zusammen mit dem Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen und ca. ⅔ davon auf dem Kuchenboden verteilen.
  12. Die restliche Sahne nun in einen Spritzbeutel mit Tülle geben und dicke Tupfen um den Rand spritzen.
  13. Den Eierlikör auf der Sahne verteilen und die Torte vor dem Verzehr noch für 1-2 Stunden kaltstellen.
 

14 Kommentare zu “Eierlikörkuchen mit Schokoboden
ein absoluter Klassiker

  1. Ach sieht das wieder lecker aus. Da könnte ich jetzt auch ein Stück zum Frühstück essen.

    Hast du eine Alternative für die Mandeln? (Allergie in der Familie)

    1. Hallo liebe Anja,
      leider kenne ich mich damit nicht ausreichend aus und will dir da auch keine Tipps geben – nicht, dass dann etwas schief geht (sowohl Kuchen- als auch Essenstechnisch). Ich hoffe der Kommentar von Sissi hat dir vielleicht weitergeholfen?
      Tut mir wirklich leid, dass ich dir hier keine große Hilfe bin!
      Ganz liebe Grüße
      Janina

  2. @ Anja, ich schreibe dir mal dazu, da ich selbst Allergikerin bin 😉 – also ich verwende statt der Mandeln Erdmandeln, die gibt es im Bio Markt z.B, ich kann den Kuchen essen und merke nichts – ABER, bitte nicht als Garnatrie für eine 100 % Verträglichkeit ansehen, vielleicht mal vorsichtig austesten, als Topping auf Pudding, oder auf Salaten, in kleinen Mengen zunächst.

    LG, Sissi

  3. zum Eierlikörkuchen, wird es am Sonntag zum Kaffeekränzchen geben, Schwiegermama wurde siebzig, sie isst den auch für ihr Leben gerne.

    1. Hallo liebe Sissi,
      Danke für deinen Kommentar und den tollen Tipp für Anja! Vielleicht hilft ihr das ja weiter!
      Dann wünsche ich dir gutes Gelingen! Ich hoffe der Kuchen schmeckt deiner Schwiegermama!
      Liebe Grüße
      Janina

  4. Hallo Janina.

    Ich hätte eine kurze Frage bezüglich der Mehlmenge…. bei den Zutaten steht kein Mehl dabei, jedoch in der Zubereitung. Wieviel Mehl muss man den nehmen?

    Herzliche Grüße
    Alexandra

    1. Hallo Alexandra,
      Huch da ist mir ein Fehler unterlaufen! Das bessere ich nachher gleich aus – aber um auf deine Frage zu antworten: es kommt kein Mehl in den Boden! Also einfach ignorieren 🙂
      Liebe Grüße
      Janina

  5. heute gebracken und das rezept ist so so so toll, vielen dank <3
    es hat alles wunderbar geklappt. für 400 ml sahne braucht man allerdings 2 päckchen sahnesteif, so habe ich das auch gemacht weil ich keinen tortenring habe. wenn auf 400 ml sahne 2 päckchen sahnesteif verwendet werden, ist die sahne so super fest, dass sie nicht in den tortenring muss und von selbst hält.

    nochmals danke <3 habe so viele komplimente bekommen, rezept wird jetzt öfter gemacht

    1. Liebe Vanessa,
      es freut mich wahnsinnig, das zu hören! Solche Rückmeldungen können mir die ganze Woche versüßen! Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, mir zu berichten 🙂
      Ich hoffe du backst ihn noch viele weitere Male!
      Liebe Grüße
      Janina

  6. Ich kenne den Kuchen mit Haselnüssen und abgebunden Sauerkirschen aus dem Glas zwischen Boden und Sahne. Die fruchtige Note passt super zum Schoko- und Eierlikör-Geschmack 👍🏼

  7. Halli-Hallo 🙂 hab selbstgemachten Eierlikör von der Vermieterin bekommen und stöberte gerade nach einem passenden Rezept. Deins spricht mich total an 🙂 möchte den im August zum Geburtstag meiner Mama backen. Kann ich anstatt der geraspelten Kuvertüre auch fertige dunkle Raspelschokolade nehmen? LG Violette

    1. Hallo liebe Violette,
      du kannst natürlich auch Raspelschokolade nehmen allerdings ist das oft keine richtige Schokolade sondern eine Mischung aus Fett und Kakao. Das macht sich im Geschmack bemerkbar. Aber prinzipiell ist das Rezept auch so umsetzbar 🙂
      Liebe Grüße
      Janina

  8. Hatte die Idee, erst den Schokoladenboden mit Preiselbeeren (fertig zubereitet aus dem Glas) zu bedecken und nur die Hälfte an Sahne zu nehmen: diese dann “in Wölkchen” auf der gesamten Oberfläche zu verteilen und in die “Wölkchen” den Eierlikör zu gießen, das Ganze (kurz vorm Anschneiden) mit gerösteten Mandelblättchen zu bestreuen, dann fließt der Likör nich so leicht wech… werde ich mal ausprobieren…

    1. Hallo liebe Ulla,
      das klingt super lecker! Sag doch Bescheid, wenn der Kuchen fertig ist, ich komme gerne zum Probieren vorbei 😀

      Liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.