Käse-Kräuter-Omelette
mit Rauch-Lachs

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Kochen ist meine große Leidenschaft! Ich liebe es, jede freie Minute in der Küche zu stehen und köstliche Gerichte für meine Liebsten zu zaubern. Meistens. Denn manchmal muss es auch bei mir schnell gehen. Das sind Tage, an denen das Kind dringend bespaßt werden möchte, an denen sich die Wäscheberge bis unters Dach türmen oder die Couch zur Abwechslung einfach nur mal ganz laut meinen Namen ruft. Genau dann muss es fix gehen.

Und weil ich mir sicher bin, dass jeder von euch manchmal solche Tage hat und trotzdem nicht auf eine leckere Mahlzeit verzichten möchte, teile ich heute mein Rezept für dieses köstliche Käse-Kräuter-Omelette mit Räucherlachs mit euch!

Die Zutatenliste ist überschaubar, die Zubereitung denkbar einfach und dennoch ist es unverschämt lecker. Und das nicht zuletzt dank der extra Portion ASC-zertifiziertem FRIEDRICHS Original Rauch-Lachs.*

Dass ich ein großer Fan der Produkte aus dem Hause FRIEDRICHS bin, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Die Liebe zum Produkt, die Nachhaltigkeit und das in über 100 Jahren angesammelte Know-How in der Fischveredlung sieht und schmeckt man.

So verwundert es auch nicht, dass für den ASC-zertifizierten FRIEDRICHS Original Rauch-Lachs* nur ausgewählte Rohware von hervorragender Herkunft und in bester Qualität verwendet wird. Die frischen Lachse werden in der Ersten Hanseatischen Feinfisch-Manufactur filetiert, von Hand getrimmt, gesalzen und dürfen anschließend ganze 12 Stunden über Buchenrauch räuchern. So bleibt der Lachs nicht nur wunderbar zart sondern erhält auch sein kräftiges Raucharoma.

Das ASC-Siegel garantiert außerdem die Herkunft aus verantwortungsvoller Aquakultur. Wichtige Eckpfeiler sind hierbei die Fütterung von nachhaltigem Fischfutter, der Schutz der Natur, der Erhalt der Artenvielfalt sowie der sorgsame Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser.

Alles in allem also das perfekte Produkt um mein Käse-Kräuter-Omelette auf eine ganz andere Ebene zu katapultieren! 🙂

Apropos Käse-Kräuter-Omelette… Wenn es euch das nächste Mal also genauso geht wir mir und es schnell und dennoch lecker sein soll, dann wisst ihr ja jetzt, was ihr machen könnt!

Ich verspreche euch, dass ihr bisher noch nie ein so köstliches, würziges und dekadentes Omelette gegessen habt wie dieses! Die Aromen passen wirklich wunderbar zusammen und für uns ist es die neue Definition von Soulfood! Selbst der Junior war hin und weg, hat ordentlich reingehauen und mir mit breitem Grinsen attestiert, dass das Käse-Kräuter-Omelette mit Rauch-Lachs – ich zitiere – “saulecker” ist!

Übrigens auch bei diesem Rezept gilt: Erlaubt ist, was schmeckt! Für uns ist das Rezept so perfekt. Wenn ihr aber lieber Dill oder Petersilie mögt, dann nur zu! Auch den Käse könnt ihr beliebig gegen einen austauschen, den ihr zuhause habt oder der euch besser schmeckt. Und wenn ihr gerne noch mehr Lachs auf dem Omelette haben möchtet, dann tut euch auch da keinen Zwang an. In diesem Fall bin ich ganz der Meinung “mehr ist mehr” 🙂

Käse-Kräuter-Omelette mit Rauch-Lachs
 
Für 1 Omelette
Zutaten
  • 5 Eier
  • 30 g Parmesan
  • ½ Bund Basilikum
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Cherry Tomaten
  • 75 g Frischkäse
  • 100 g Friedrichs Original Rauch-Lachs*
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken (optional)
Zubereitung
  1. Die Kräuter waschen und trocken schütteln, anschließend fein hacken. Die Tomaten halbieren und die Knoblauchzehe fein hacken. Den Käse fein reiben.
  2. Die Eier in eine Schüssel geben und mit einem Rührbesen oder einer Gabel kräftig verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen und nun den Knoblauch, den Parmesan und die Kräuter unter die Eiermasse rühren.
  3. Das Butterschmalz in einer Pfanne auf mittlerer Stufe zerlassen.
  4. Die Omelette Masse hineingeben und die Pfanne kurz schwenken, damit sich die Masse gleichmäßig verteilt.
  5. Die Tomaten darauf legen und das Omelette nun abgedeckt für ca. 2-3 Minuten bei mittlerer Stufe garen lassen.
  6. Den Frischkäse mit Salz, Pfeffer und etwas Chili cremig verrühren und anschließend auf eine Omlettehälfte geben. Den Lachs auf den Frischkäse legen und die andere Omelettehälfte darüber klappen.
  7. Das Omelette für 2-3 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen, dann sofort servieren.

Dieser Beitrag ist in vertrauensvoller Kooperation mit Friedrichs* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.