Raviolisalat mit Spargel
und Honig-Thymian-Dressing

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Naaaa? Seid ihr schon in Osterstimmung? Ich muss zugeben, so langsam mache ich mir Gedanken, was ich zum Osterbrunch so alles auffahren könnte. Nicht, dass wir Ostern groß feiern würden, aber auch für uns ist es eine Gelegenheit, ungeniert zu schlemmen, was das Zeug hält. Und die lassen wir nicht einfach so verstreichen. Versteht sich von selbst oder?

Bei einem Brunch – oder einem Buffet – ist es mir immer wichtig, dass ich viele Dinge schon im Voraus zubereiten kann. Ich habe keine Lust, am Tag des Geschehens stundenlang in der Küche zu stehen und meinen Gästen dann entnervt, gestresst und womöglich noch mit der ein oder anderen Zutat im Haar die Türe zu öffnen. Und ich wette, euch geht es da ähnlich, oder?

Also mache ich mir schon Wochen im Vorfeld Gedanken, wie ich meine Gäste mit etwas Leckerem verwöhnen kann, ohne dabei übermäßig in Hektik zu geraten. Woran ich dabei aber nie, nie, NIE einbüßen möchte, sind die Ohhhhs und Ahhhhs der Gäste. Versteht sich, ne? 🙂

Und weil mir nicht nur das leibliche Wohl meiner Gäste am Herzen liegt, sondern auch eures (und das eurer Gäste), verrate ich euch heute das super unkomplizierte und kinderleichte Rezept für diesen Raviolisalat mit gebratenem grünen Spargel und Honig-Thymian-Dressing.

Das Tolle daran? Das Dressing könnt ihr schon bis zu einer Woche im Voraus machen. Der grüne Spargel muss nicht geschält werden und ist im Nu angebraten, dazu noch ein paar Radieschen und der Hauptteil der Arbeit ist getan, denn die Ravioli habe ich dieses Mal nicht selbst gemacht. Und während mein überperfektionistisches Ich das noch vor wenigen Jahren unter keinen Umständen zugelassen hätte, habe ich hier inzwischen ein gesundes Verhältnis zur Realität bekommen 🙂

Kann man die selber machen? Na klar. Aber es dauert. Ewig. Vor allem wenn es nicht der einzige Punkt auf der Agenda ist. Und wie die meisten meine Leser sicher wissen, habe ich ein kleines Kind, einen Job und ein Haus. All das frisst schon Zeit genug. Klar – manchmal stehe ich trotzdem stundenlang in der Küche, knete Teig und verbringe eine gefühlte Ewigkeit damit, filigrane, essbare Kunstwerke von Hand zu schaffen.

Aber eben bei weitem nicht mehr so oft wie früher. Blicken wir der Realität ins Auge – wir alle haben viel zu viel zu tun und viel zu wenig Zeit dafür.

Warum sollte ich es mir dann nicht ein klitzekleines bisschen einfacher machen, indem ich mir Hilfe hole. In diesem Fall in Form der tollen, wirklich super leckeren Ziegenfrischkäse Raviolo von Steinhaus.

Eben – es spricht rein gar nichts dagegen. Die Qualität stimmt, die Ziegenfrischkäse Ravioli schmecken super lecker, sind frisch und im Nu zubereitet. Mit einem leckeren Dressing und ein bisschen Chichi außenrum zaubert ihr also nicht nur in Windeseile einen tollen, vegetarischen Salat auf den Tisch sondern euren Gästen auch noch ein Lächeln ins Gesicht. Und was will man mehr? 🙂

Wenn ihr also gerade noch über der Planung eures Osterbrunchs seid, dann kann ich euch dieses Rezept nur wärmstens empfehlen.

Ach so, apropos warm. Der Salat schmeckt sowohl lauwarm als auch kalt hervorragend. Ihr habt also auch hier keinen Zeitdruck. Hach, so durchdachte Rezepte gefallen mir selbst auch am Allerbesten 🙂

Ich hoffe es schmeckt euch mindestens genau so gut wie uns!

Raviolisalat mit Spargel und Honig-Thymian-Dressing
 
Zutaten
  • Für das Dressing
  • 250 ml Olivenöl
  • 125 ml Apfelessig
  • 30 ml Wasser
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL Thymian, frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für den Salat
  • 600 g Ziegenfrischkäse Raviolo von Steinhaus
  • 500 g grüner Spargel, dünne Stangen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Handvoll Walnusskerne, geröstet
  • Außerdem
  • Thymian, frisch
Zubereitung
  1. Für das Dressing das Öl zusammen mit dem Essig, dem Wasser, dem Senf, dem Honig und dem Zucker in ein Schraubglas geben, verschließen und kräftig schütteln. Die Zutaten sollen sich gut miteinander verbinden.
  2. Nun mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, nochmals kurz durchschütteln und zur Seite stellen.
  3. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, die Stangen dann schräg in ca. 5-6 cm lange Stücke schneiden.
  4. Die Radieschen waschen, das Grün abschneiden und anschließend in feine Scheiben schneiden.
  5. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin anbraten. Bei mittlerer Stufe so lange garen, bis er weich aber noch bissfest ist.
  6. Währenddessen in einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, kräftig salzen und die Ravioli darin nach Packungsanweisung garen.
  7. Die Ravioli zusammen mit dem Spargel, den Radieschen und der Hälfte des Dressings in eine Schüssel geben und gründlich miteinander vermischen. Falls nötig noch etwas mehr Dressing dazu geben.
  8. Die Walnüsse hacken und zusammen mit etwas frischem Thymian über den Salat geben und servieren!

Dieser Beitrag ist in vertrauensvoller Kooperation mit Steinhaus* entstanden.

 

*Kooperationslink

2 Kommentare zu “Raviolisalat mit Spargel
und Honig-Thymian-Dressing

    1. Hallo liebe Gabriele,
      Die bekommt man eigentlich in vielen großen Supermärkten – ich habe sie schon bei Real, Rewe und Kaufland gesehen.
      Ich hoffe, das hilft.
      Viele Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.