Spargel Gnocchi Gratin
 

Hilfe! Die Spargelsaison läuft mir davon! Kann es denn wirklich sein, dass die Spargelsaison bald wieder zu Ende ist? Hat sie nicht gerade erst begonnen?! Derweil hab’ ich doch noch ein Rezept für euch! Also bring ich das mal möglichst schnell unter die Leute – also euch :o)

Ich gebe zu, dass ich Spargel am Liebsten mit Kräuterquark esse. Genau, richtig gehört. Nix Sauce Holondaise! Wenn der Gatte mal wieder beruflich unterwegs ist und ich eigentlich nicht so recht Lust habe für mich alleine zu kochen, das Wurst- oder Käsebrot mich aber auch nicht wirklich anlacht, dann mache ich nach der Arbeit oftmals einen Abstecher zum örtlichen Spargelstand, kauf mir 600 g Spargelspitzen (die muss man nämlich nicht schälen…) und hau mir dann abends den Bauch voll. Einfach den Spargel ein paar Minuten garen, eine ordentliche Portion Kräuterquark dazu und ich bin im Spargelhimmel. Dazu brauch ich dann auch keine Kartoffeln und auch keine andere Sättigungsbeilage. Ich mein – mal ganz ehrlich: 600 g Spargel für eine Person ist ja auch ne ganz vernünftige Portion. Danach bin ich dann erst einmal reif für die Couch oder den Gartenstuhl und verweile eine Zeit im Spargelkoma… Denn es bewegt sich schlecht wenn der Bauch so voll ist.
Aber heute geht es ja nicht unbedingt um Spargelspitzen mit Kräuterquark (auch wenn ihr das echt mal ausprobieren solltet)… Heute möchte ich euch ein noch viel besseres Gericht vorstellen. Mein Mann wird von Spargel und Quark allein natürlich nicht satt, deswegen verpacke ich das Ganze bei ihm immer in eine ordentlich Hauptmahlzeit. In diesem Fall habe ich ein echt super köstliches Spargel Gnocci Gratin zubereitet. Ich habe euch zu Beginn ja schon das Rezept für die Gnocci an die Hand gegeben… solltet ihr aber in Eile sein oder einfach keine Lust haben, sie selber zu machen, dann könnt ihr auch ohne Probleme auf die Fertigvariante zurückgreifen… Der Geschmack wird nicht der gleiche sein, es wird dem Ganzen aber sicher auch keinen Abbruch tun.
Und nun aber schnell zum Spargelhändler eures Vertrauens und einkaufen!
Viel Spaß mit dem Rezept!
Spargel Gnocchi Gratin
 
Zutaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 400 g passierte Tomaten
  • 2 EL Ajvar
  • 50 ml Wasser
  • 150 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
  • 200 g Kochschinken
  • 200 g weißen Spargel
  • 350 g grünen Spargel
  • 100 g Gouda
  • Gnocchi (entweder eine Portion selbstgemachte oder 600 g fertige Gnocchi aus dem Supermarkt)
Zubereitung
  1. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und darin die Schalotte und den Knoblauch in 2 Minuten glasig dünsten. Dann die passierten Tomaten, das Ajvar, das Wasser und die Sahne dazugeben und die Sauce für ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette abschmecken.
  2. Den weißen Spargel schälen. Den weißen und den grünen Spargel in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Die Spargelspitzen in eine separate Schüssel geben. Den Schinken in Würfel schneiden. Den Käse reiben. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In einem großen Topf Wasser zum kochen bringen, salzen und darin die frischen Gnocchi ca. 3 Minuten garen (das Fertigprodukt ca. 5 Minuten garen) und anschließend abgießen.
  3. Währenddessen in einem zweiten Topf mit kochendem Wasser den weißen und den grünen Spargel vorgaren. Insgesamt ca. 5 Minuten. Die Spargelspitzen erst die letzten zwei Minuten in den Topf geben. Die Gnocchi abgießen und in eine Auflaufform geben. Den Schinken und den Spargel dazugeben. Nun die Sauce darübergeben und alles gut vermischen. Anschließend den Käse darüber verteilen. Nun noch 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen geben.

2 Kommentare zu “Spargel Gnocchi Gratin
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.