Schokoladentörtchen
mit Erdnusskaramell

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Die nächste ALDI SÜD* Blogger Challenge steht an und ich könnte mich nicht mehr darüber freuen. Einerseits weil das Thema ein so grandioses ist und ich euch das Rezept für diese sündig, leckeren Törtchen mitgebracht habe, andererseits aber auch, weil die Runde vergrößert wurde und ein paar neue, tolle Blogger mit an Board sind. Wer das genau ist, erfahrt ihr später! Jetzt erstmal zum Wesentlichen – den Schokoladentörtchen mit Erdnusskaramell!

Als mir das neue Thema der Challenge mitgeteilt wurde, hab ich mich wahnsinnig gefreut: Osterbrunch! Das Thema ist weit gesteckt, lässt einem jede Menge Freiraum und man kann sich sowohl süß als auch herzhaft nach Lust und Laune austoben.

Und so entstand im ersten Moment auch die Idee, herzhafte Tartes zu machen. Kleine Quiches vielleicht. In jedem Fall herzhaft sollte es sein. Als ich dann zur Tat schreiten wollte, hatte ich aber ganz plötzlich und wie aus dem Nichts die Idee für diese kleinen Schokoladentörtchen. Also habe ich alle bisherigen Überlegungen über den Haufen geworfen und mir Gedanken zu den Törtchen gemacht.

Erst wollte ich sie in normalen Muffinförmchen machen. Das Problem dabei ist für mich allerdings, dass das Verhältnis von Füllung zu Teig dann nicht stimmen würde. Viel zu viel Füllung, viel zu wenig Teig. Und wenn wir mal ehrlich sind, werden diese Törtchen mit Sicherheit auch nicht das Einzige auf der Osterbrunch-Tafel sein. Also sollten sie eine Größe haben, bei der nicht nur das Verhältnis aus Teig und Ganache stimmt, sondern bei der man auch beherzt zwei oder drei Mal zugreifen kann. Et voilà! Geboren war die Idee für diese Mini Schokoladentörtchen mit Erdnusskaramell-Crunch.

Zugegeben, wirklich klassisch ist das Rezept nicht. Beim Thema Ostern denken viele sicherlich erstmal an Hefezopf oder andere Hefeteilchen. Und jaaaa, auch ich liebe einen saftigen Hefezopf mit ordentlich Marmelade drauf. Aber bei so einem Osterbrunch darf man gerne auch mal etwas anderes servieren. Vor allem etwas, das niemand so erwartet.

Oh und bevor ich den ein oder anderen schon stöhnen höre “Aber die Zubereitung dauert ja soooo lange” – hier kann ich euch den Wind direkt aus den Segeln nehmen. Ja, prinzipiell habt ihr recht. Die Schokotörtchen sind klein und damit auch ein bisschen aufwändiger. Und jetzt kommt es – das Aber… Aber ihr könnt die leeren Kekstörtchen schon einige Tage im Voraus vorbereiten, backen und anschließend ungefüllt in einer luftdichten Dose aufbewahren.

Auch den Erdnusskaramell-Crunch könnt ihr vorbereiten und luftdicht verschlossen bis zu einer Woche bei Zimmertemperatur lagern. Aber Vorsicht – außer Reichweite von Schleckermäulern, denn der Crunch schmeckt auch pur unverschämt lecker! 🙂

Und was bleibt dann noch kurz vorher? Genau! Die Ganache zubereiten und die Törtchen füllen. Das dauert keine 20 Minuten. Also scheut euch nicht, euren Gästen diese tollen leckeren Törtchen zu servieren!

So und wie das bei einer Challenge nun mal so ist, bin ich natürlich nicht die Einzige. Auch dieses Mal sind wieder ein paar tolle Blogger mit ihren Rezepten rund ums Thema Osterbrunch bei der ALDI SÜD* Blogger Challenge dabei. Schaut also unbedingt auch mal hier vorbei:

Foodistas, Julie Feels Good, Sandras Kochblog, Emmi kocht einfach,  Lecker macht Laune und Cook and Bake with Andrea

Lasst euch inspirieren, habt eine tolle Osterzeit – und falls ihr die Törtchen macht, schickt mir doch gerne ein Foto und erzählt mir, wie sie euch geschmeckt haben und wie sie bei den Gästen angekommen sind!

Schokoladentörtchen mit Erdnusskaramell
 
Für ca. 45-50 Törtchen
Zutaten
  • Für den Mürbeteig
  • 300 g Weizenmehl
  • 75 g Puderzucker
  • 150 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Eigelb (M oder L)
  • 1 Prise Salz
  • 2-3 EL kaltes Wasser
  • Optional: 1 TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • Für die Zartbitter Ganache
  • 200 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
  • 200 g Sahne
  • Für den Erdnusskaramell-Crunch
  • 150 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 100 g gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
Zubereitung
  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und von Hand oder mit der Küchenmaschine rasch zu einem homogenen Teig verkneten. Sollte der Teig zu krümelig sein, nach und nach etwas kaltes Wasser hinzugeben - maximal 2-3 Esslöffel.
  2. Den Teig zu einer ca. 3 cm dicken Scheibe flach drücken, in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen.
  3. Für den Erdnusskaramell-Crunch ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech parat stellen.
  4. Dann den Zucker zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Das dauert einige Minuten.
  5. Sobald die gewünschte Bräune des Karamells erreicht ist, die Erdnüsse in einem Schwung zur Karamellmasse geben und zügig untermischen.
  6. Die Masse nun auf das vorbereitete Backblech geben und mit der Rückseite des Kochlöffels oder einem Teigschaber möglichst zu einer flachen Tafel drücken. Vollständig abkühlen lassen.
  7. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, 15 Minuten lang Raumtemperatur annehmen lassen und anschließend ca. 2-3 mm dick ausrollen.
  8. Mit einem Ausstecher von ca. 6 cm Durchmesser Kreise ausstechen, auf die Mulden einer Mini Muffinform legen und mit den Fingern vorsichtig und möglichst mittig nach unten in die Form drücken.
  9. Den Teig in der Muffinform einige Male mit einer Gabel oder einem Zahnstocher einstechen, damit er beim Backen nicht hoch geht. Die Muffinform dann so für mind. 2 Stunden (oder auch über Nacht) in den Kühlschrank geben und den Teig fest werden lassen.
  10. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Das Muffinblech direkt aus dem Kühlschrank in den Backofen geben und die Törtchen für 8-12 Minuten backen. Sie sollten leicht golden werden am Rand.
  12. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  13. Für die Ganache die Sahne kurz aufkochen und über die gehackte Schokolade geben. Jetzt 1-2 Minuten warten und anschließend mit einem Schneebesen glatt verrühren.
  14. Die fertige Ganache in einen Gefrierbeutel geben, eine Ecke abschneiden und so die Törtchen füllen.
  15. Sobald die Ganache etwas fester geworden ist, den Erdnusskaramell-Crunch mit den Fingern etwas zerkleinern und jedes Törtchen damit verzieren.

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit ALDI SÜD* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.