Friesischer Käsekuchen
cremig und fruchtig

Ich liebe Käsekuchen in allen Variationen – egal ob klassisch, mit Brownieboden oder mit Kokos-Frischkäse-Topping. Als ich dann im Buch Cheese & Cake* das Rezept für diesen friesischen Käsekuchen mit Pflaumenmus gesehen habe, konnte ich nicht anders als sofort in die Küche zu gehen und ihn zu backen. Ich bin ja wirklich wählerisch, habe das Rezept dementsprechend ein wenig angepasst und bin mit dem Ergebnis super zufrieden.

Und genau aus diesem Grund will ich es euch nicht vorenthalten. Oft ist es ja so, dass Käsekuchen doch recht mächtig ist. In mein Rezept für klassischen Käsekuchen gebe ich deshalb immer ordentlich Zitronensaft und -abrieb. So ist er etwas frischer und nicht allzu süß.

In diesem Fall bringt das Pflaumenmus die nötige Balance… Säuerlich und fruchtig ist genau das, was die cremige Füllung braucht.

Ihr könnt den Kuchen natürlich auch ohne die Streusel darauf machen. Die geben dem Ganzen aber eine tolle Textur und ein bisschen mehr Biss. Ich fand die Kombi mega lecker und auch mein Mann war positiv überrascht. Diesen Kuchen wird es bei uns definitiv noch öfter geben!

Habt ihr denn eigentlich ein Familienrezept für klassischen Käsekuchen? Dann könnt ihr auch eure Füllung verwenden und geht somit überhaupt kein Risiko ein! Ich bin bei Käsekuchenfüllungen nämlich auch ziemlich wählerisch und mag nicht jede.

Und während ich über diesen leckeren Kuchen schreibe, erinnere ich mich daran, dass ich unbedingt schauen wollte, wo die nächste Cheesecake Factory ist. Wir sind nämlich gerade im Urlaub in den Staaten und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich als wohl größte Käsekuchenliebhaberin noch nie ein Stück bei Cheesecake Factory gekauft habe. Es schwärmen immer alle, also sollte ich mal recherchieren.

Wie seid ihr denn im Urlaub eigentlich so drauf? Schaut ihr, dass ihr immer mal wieder was Neues probiert? Oder bleibt ihr bei Altbekanntem?

Ich muss gestehen, dass ich inzwischen extrem pingelig bin. Gerade in den USA finde ich es mega schwer, gutes Essen zu finden. Selbst in speziellen Supermärkten ist es echt schwierig tolle Bio-Lebensmittel zu finden. Von den Preisen brauchen wir hier gar nicht anfangen… Während man sich in Deutschland beschwert, weil die Milch wieder etwas teurer geworden ist (damit die Bauern auch endlich mal was dran verdienen) und die Butter ja langsam unverschämt teuer wird, können sich die Amis darüber vermutlich nur köstlich amüsieren – Kostprobe gefällig? Ein Bio-Brokkoli – 4 Dollar, Bio-Orangensaft, 1/2 Gallone 8 Dollar, Bio-Frischkäse 5 Dollar, Bio-Mozzarella 9 (!!!) Dollar. Wir haben an unserem ersten Tag einen etwas größeren Einkauf gehabt und sage und schreibe fast 350 Dollar ausgegeben. Und da war wahrlich nichts besonderes dabei! Verrückt.

Aber zurück zum heutigen Thema – diesem leckeren, cremigen Käsekuchen mit Pflaumenmusschicht! Solltet ihr unbedingt probieren!

Friesischer Käsekuchen
 
Für eine 28 cm Springform*
Zutaten
  • Für den Boden/die Streusel
  • 300 g Weizenmehl
  • 125 g Zucker
  • 2 Eigelb (M)
  • 175 g Butter, kalt
  • 1 TL Vanilleextrakt, selbstgemacht oder gekauft*
  • 1 Prise Salz
  • Für die Käsekuchenmasse
  • 150 g Butter, zerlassen und abgekühlt
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Quark 20%Fett
  • 200 g Zucker
  • 100 g Sahne
  • 4 Eier (M)
  • 70 g Speisestärke
  • 1 Zitrone, den Abrieb davon
  • 1 TL Vanilleextrakt, selbstgemacht oder gekauft*
  • Außerdem
  • 350 g Zwetschgenmus, selbstgemacht oder gekauft*
Zubereitung
  1. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und von Hand oder mit der Küchenmaschine rasch zu Streuseln verarbeiten.
  3. Gut die Hälfte der entstandenen Streusel in die Backform geben und einen gleichmäßigen Boden festdrücken. Die restlichen Streusel in eine Schüssel geben und im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Für die Quarkmasse alle Zutaten bis auf die Speisestärke und die Eier in eine Schüssel geben und gründlich miteinander verrühren.
  5. Nun die Eier, eins nach dem anderen, unterrühren.
  6. Zum Schluss noch die Speisestärke darüber sieben und gründlich unterrühren.
  7. Das Zwetschgenmus nun auf dem vorbereiteten Boden geben und möglichst gleichmäßig verstreichen.
  8. Die Käsemasse auf das Zwetschgenmus geben, glatt streichen und die Form einige Male fest auf die Arbeitsplatte klopfen.
  9. Den Kuchen nun auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen (die Oberfläche sollte noch nicht ganz fest sein), ihn dann aus dem Ofen nehmen und die Streusel darauf verteilen.
  10. Nun weitere ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sollten die Streusel dann noch nicht die gewünschte Farbe haben, kurz den Grill dazu anschalten (Achtung, stets vor dem Ofen bleiben, da die Streusel schnell verbrennen können).
  11. Den Kuchen aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen, am besten über Nacht.
  12. Mit einem scharfen Messer schneiden und servieren.
  13. TIPP Sollten die Oberfläche oder der Rand des Kuchens zu schnell bräunen, etwas Alufolie locker auf die Backform legen.

*Affiliatelink

3 Kommentare zu “Friesischer Käsekuchen
cremig und fruchtig

  1. Der Kuchen schmeckt wunderbar.
    Gestern habe ich ihn gebacken, heute gab es ihn zum Kaffee.
    Liebe Grüße,
    Anja.

    1. Hallo liebe Anja,
      das freut mich total! So schnell schon ausprobiert, wow!
      Danke für dein Feedback, das freut mich ungemein!
      Ganz liebe Grüße
      Janina

  2. Ein extrem leckerer Kuchen. Habe ihn letztes Wochenende gebacken. Musste ihn dieses Wochenende gleich nochmal backen. Habe das Eiklar zu Schnee geschlagen und untergehoben. Statt Pflaumenmus habe ich selbstgemachte Heidelbeerkonfitüre genommen. Spitze, besser geht nicht. Danke für dieses Rezept!!! Liebe Sonntagsgrüße, Karola.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.