Caprese Aufstrich
 

Eigentlich wollte ich mich schon gestern wieder zu Wort melden aber aktuell ist das Wetter so schön und ich komme kaum zum kochen. Deswegen schraube ich über die schönen Sommerwochen meine Blogaktivität ein bisschen zurück. Aber einmal die Woche hört ihr sicher etwas von mir…
Die nächsten Tage werden stressig im kleinen Kulinarium denn am Samstag heiratet einen ganz liebe Freundin und ich habe mich aufgedrängt bereit erklärt zwei verschiedene Torten zu backen. An und für sich kein Problem aber bei den Temperaturen dann doch eine kleine Herausforderung wenn der Backofen läuft. Die Torten habe ich neulich schon probegebacken und sie werden definitv hier auf dem Blog präsentiert! Also bleibt gespannt!

Heute habe ich allerdings etwas ganz anderes – den perfekten Brotaufstrich für die heißen Tage. Wenn ihr bei diesen Temperaturen abends auch eher ein kaltes Abendessen vorzieht, dann ist der Caprese Aufstrich perfekt. Ihr könnt ihn gut vorbereiten und im Kühlschrank hält er sich einige Tage. Und das Beste bei diesem tollen Wetter: Er ist im handumdrehen gemacht! Nutzt die Tomatensaison aus und probiert den Aufstrich aus!
Bis dahin vergesst mich nicht, ich lasse bald wieder von mir hören!
Caprese Aufstrich
 
Zutaten
  • 125 g Mozzarella
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Tomaten (ca. 200-250 g)
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine handvoll Basilikumblätter
  • 4-5 Blätter frischen Oregano
  • 1 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
Zubereitung
  1. Den Büffelmozzarella abtropfen lassen, fein würfeln und in einen hohen Rührbecher geben. Die Tomaten waschen, halbieren und den Strunk sowie die Kerne entfernen. In kleine Würfel schneiden. Die Schalotte schälen und ebenfalls fein würfeln.
  2. Zwei Drittel der Tomaten sowie die Basilikumblättchen, den Oregano, das Olivenöl, die Schalotte, das Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette zum Mozzarella geben. Mit dem Zauberstab bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Nun die übrigen Tomatenwürfel unter den Aufstrich heben und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken falls nötig. Im Kühlschrank eine Stunde durchziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.