Salat mit gedünsteten Birnen
Haselnüssen und Orangenvinaigrette

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Ich weiß ich wiederhole mich wenn ich sage, dass man von Salaten nie genug haben kann. Das liegt daran, dass sie einfach zu jeder Gelegenheit passen und je nach Zutaten auch wunderbar saisonal gehalten werden können. So wie das Rezept für meinen heutigen Salat mit gedünsteten Birnen, gerösteten Haselnüssen und einer fruchtigen Orangenvinaigrette. Dazu gibt es ein paar würzig-knusprige Blätterteigbäumchen und der Salat ist perfekt. Wenn ihr also für Weihnachten noch auf der Suche nach einer perfekten Vorspeise seid, dann könnte die Suche hier ein Ende finden.

Und weil ich aus eigener Erfahrung weiß, wie stressig Weihnachten und die Feiertage sein können, möchte ich euch gleich auch noch verraten welche Schritte ihr bereits ein bis zwei Tage vor Weihnachten erledigen könnt, damit der Salat dann in Windeseile auf dem Tisch steht:

  • Röstet die Haselnüsse bereits vorher, befreit sie nach dem Rösten von den braunen Häutchen, hackt sie grob und gebt sie bis zum Servieren in ein luftdichtes Glas
  • Für die Vinaigrette alle Zutaten in ein Glas geben, schütteln und in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren könnt ihr sie entweder noch mit dem Mixstab mixen, dann wird sie sämiger oder ihr schüttelt das Glas einfach nochmal kräftig und träufelt das Dressing dann so über den Salat.
  • Löst die Granatapfelkerne bereits im Vorfeld aus und gebt sie ebenfalls in ein luftdichtes Schraubglas. Das spart viel Arbeit und Nerven.

Dann bleiben nur noch wenige Schritte vor dem eigentlichen Servieren übrig. Die Blätterteigbäumchen und die Birnen solltet ihr frisch machen. Und natürlich braucht ihr noch den Salat!

Und da empfehle ich euch die wunderbare Salatmischung Happy Xmas von Florette*. Nicht nur weil die Zusammensetzung aus rotem und grünem Kopfsalat, Babyspinat, Rucola und frischem Kerbel besonders fein ist sondern auch, weil die Salate von Florette vor dem Verpacken bereits zwei Mal gewaschen werden und somit direkt aus der Tüte auf den Teller wandern können. Kein langes Waschen, kein unnötiger Abwasch und gerade wenn es schnell gehen muss super praktisch.

Aber das sind nur zwei von vielen Gründen, warum die Salate von Florette bei uns super oft auf den Tisch kommen. Denn neben den tollen, kreativen und saisonalen Mischungen und der Tatsache, dass der Aufwand minimal ist, kann ich bei Florette* sicher sein, dass man auch Themen wie Nachhaltigkeit und das Schonen unserer wertvollen Ressourcen fest im Blick hat. So werden zum Waschen der Salate beispielsweise neueste, besonders sparsame Technologien eingesetzt. Gleichzeitig hat man sich dem Ziel verschrieben, den Gesamtabfall zu reduzieren und dabei keine nicht recyclebaren Abfälle mehr zu erzeugen.

Wenn man dann noch weiß, dass Florette* auf eine langfristige und vor allem faire Zusammenarbeit mit den Landwirten setzt, diese regelmäßig schult und bei Bedarf auch gerne unterstützt, dann fällt die Wahl für mich leicht. Bei den Produkten von Florette weiß ich, dass einfach alles stimmt und ich bedenkenlos zugreifen kann.

Und das tue ich auch, denn neben tollen, saisonalen und kreativen Mischungen gibt es auch Klassiker wie Rucola und Feldsalat, die ich auch super gerne zum Kochen verwende. Dazu gibt es schon ein tolles Rezept bei mir auf dem Blog – wenn sich Gnocchi in cremiger Spinat-Sahne-Sauce für euch lecker anhört, dann klickt euch hier einfach mal zum Rezept.

Egal ob als Vorspeise oder als Beilagensalat zu einem fulminanten Festtagsmenü – der Salat wird euch und eure Gäste sicher begeistern! Die Komponenten habe ich sorgsam aufeinander abgestimmt und man hat alles, was man sich wünscht. Schaut euch das Rezept auf jeden Fall mal an und wenn ihr dann genauso im Salatfieber seid wie ich, dann schaut unbedingt auch mal bei Florette* vorbei und lasst euch von der Vielzahl an Klassikern und Mischungen begeistern.

Salat mit gedünsteten Birnen, Haselnüssen und Orangenvinaigrette
 
Zutaten
  • Für die Blätterteigbäumchen
  • 1 Rolle Blätterteig (Fertigprodukt)
  • 1 Eigelb (M)
  • 1 EL Milch
  • 30 g Parmesan, frisch gerieben
  • Für die Vinaigrette
  • 100 ml frisch gepressten Orangensaft (aus 2-3 Orangen)
  • 75 ml Olivenöl
  • 30 ml Apfelessig
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Senf
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Für den Salat
  • 200 g Florette Happy Xmas*
  • 1 Granatapfel
  • 75 g Haselnusskerne, ganz
  • 2 kleine Birnen
  • 1 EL Butter
  • 2 TL Honig
Zubereitung
  1. Für die Blätterteigbäumchen den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit stellen.
  2. Den Teig ausrollen und anschließend direkt die Bäumchen ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen. Je kälter der Teig desto leichter lässt er sich ausstechen.
  3. Das Eigelb zusammen mit der Milch in eine kleine Schüssel geben und verquirlen. Die Bäumchen nun mit einem Pinsel bestreichen und anschließend mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.
  4. Auf mittlerer Schiene 7-9 Minuten backen. Die Bäumchen sollten goldgelb sein. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Kerne des Granatapfels herauslösen.
  6. Die Temperatur des Backofens auf 180°C Ober-/Unterhitze reduzieren und die Haselnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Auf mittlerer Schiene 8-10 Minuten rösten. Die Nüsse sollten duften. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann die Häutchen etwas entfernen.
  7. Für die Vinaigrette alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Mixstab vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.
  8. Die Birnen in Spalten schneiden, die Butter in einer Pfanne erhitzen und anschließend die Birnen darin von jeder Seite 3-4 Minuten andünsten. Den Honig hinzugeben, etwas einkochen lassen und vom Herd nehmen.
  9. Den Salat auf Tellern anrichten, die Birnenspalten hinzugeben, die Nüsse grob hacken und zusammen mit den Granatapfelkernen hinzugeben.
  10. Die Vinaigrette großzügig über den Salat geben und anschließend mit den Bäumchen garniert servieren.
 

Dieser Beitrag ist in vertrauensvoller Kooperation mit Florette* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.