Schokoladen Granola
 

Es wird heute knusprig. Und es wird schokoladig. Und ihr habt es nicht anders gewollt! Wie so oft habe ich auf Instagram abstimmen lassen, welches Rezept heute online gehen soll und nachdem ich dachte, es würde ein heißes Rennen zwischen dem Kokos und dem Schokoladen Granola geben, musste ich erstaunt feststellen, dass fast zwei Drittel für das Schokoladen Granola gestimmt haben.Und versteht mich nicht falsch – das freut mich. Aber ich mag beide Varianten so gerne, dass mir das Kokos Granola ein wenig leid getan hat. Es war so abgeschlagen auf dem zweiten Platz. Und ja, da bin ich kauzig. Immerhin geht es hier schlicht und ergreifend um Granola 🙂

Ich bin aktuell absolut im Granola Fieber. Es geht schnell, man kann es so abwandeln, wie es einem schmeckt und vor allem liebe ich den Duft, der durchs Haus zieht, wenn man Granola im Ofen backt. Erst neulich hatte ich eine Ladung im Backofen und mein kleiner Sohn kam durch die Eingangstüre. Da habe ich ihn im Flur nur zu meinem Mann sagen hören “Papa, was riecht da so gut? Komm, wir gehen in die Küche und naschen das alles weg. Aber pssst, nicht, dass uns die Mama hört”.

Ich musste so lachen und natürlich haben wir beide großzügig genascht, während wir darauf gewartet haben, dass das Granola abkühlt.

Egal ob einfach nur mit einem großen Schluck Milch oder zu einem cremigen Joghurt als Frühstück oder aber als Dessert geschichtet mit einer leckeren Mascarpone-Quark-Creme: Ihr könnt bei diesem Granola nichts falsch machen.

Und wenn ihr mal nichts Gekauftes verschenken wollt sondern lieber etwas selbst gemachtes, dann macht eine doppelte Portion, füllt das Granola in ein Glas und verziert es mit einem hübschen Band. Der oder die Beschenkte wird sich unter Garantie riesig freuen. Ach so, die doppelte Portion natürlich deshalb, weil ihr eine Ladung für euch behaltet. Dankt mir später 🙂

Schokoladen Granola
 
Zutaten
  • 250 g Haferflocken, Großblatt
  • 100 g Pekannüsse, grob gehackt
  • 1 EL Backkakao
  • ½ TL Salz
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Honig
  • 3 EL neutrales Pflanzenöl
  • 40 g Kakaonibs*
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Haferflocken zusammen mit den gehackten Pekannüssen, dem Backkakao sowie dem Salz in eine Schüssel geben und vermengen.
  3. Die Zartbitterschokolade mit dem Honig und dem Öl in einen Topf geben und erwärmen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Gut verrühren.
  4. Die Schokoladenmischung zu den trockenen Zutaten geben und alles gründlich vermengen.
  5. Das Granola nun auf das vorbereitete Backblech geben, glatt streichen und auf mittlerer Schiene ca. 8-10 Minuten backen. Dann einmal wenden, wieder glatt streichen und weitere 6-8 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass das Müsli nicht verbrennt und die Schokolade nicht zu dunkel wird.

Das Granola aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und in Stücke brechen.
  6. Mit den Kakaonibs vermischen und in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.