French Toast
mit Mascarpone Creme und Honig-Butter-Sirup

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Heute so als Sonntagsfrühstück und in weiser Voraussicht auf Valentinstag, habe ich das perfekte Frühstück für euch – knusprigen, luftigen und irgendwie auch wunderbar cremigen French Toast mit einer göttlichen Mascarpone Creme und einem Honig-Butter-Sirup, der das Ganze nicht nur abrundet sondern irgendwie auch vom Einheitsbrei der French Toast Rezepte abhebt.

Wenn ihr also euch und eurem Herzblatt mal etwas Gutes tun wollt, dann wisst ihr jetzt, womit!

Die Idee dafür kam mir im Rahmen der ALDI SÜD* Bloggerchallenge, bei der sich diesen Monat alles rund ums Thema “Valentinstag – Geschenke aus der Küche” drehen soll – im weitesten aller Sinne. Denn hier hat uns ALDI SÜD großen Freiraum in der Gestaltung gelassen. Die Aufgabe war, etwas zu kreieren, womit man den Partner an Valentinstag verwöhnen möchte. Ob das dann ein Dessert, ein paar Kekse, Pralinen oder wie in meinem Fall ein tolles Frühstück ist, das wurde ganz uns überlassen. Ziel ist es, dass ihr eure Liebsten an Valentinstag mit etwas Leckerem aus der Küche verwöhnt!

Liebe geht bei mir übrigens nicht nur an Valentinstag durch den Magen – denn mit Essen zeige ich meinen Liebsten das ganze Jahr, wie wichtig sie mir sind. Wenn ich das Lieblingsessen des Juniors koche und er sich freut wie Bolle wenn er hört, was es gibt oder wenn mein Mann abends heim kommt und mir gesteht, dass er sich schon den ganzen Tag darauf gefreut hat, was es zu essen gibt, dann sind das meine ganz persönlichen Glücksmomente.

Wofür wir uns aber immer viel zu wenig Zeit nehmen, ist das Frühstück. Irgendwie wird schnell alles auf den Tisch geworfen, man schmiert sich ein Brot, würgt das hastig runter und auf gehts in den Tag. Deshalb dachte ich, ein entspanntes Frühstück mit French Toast wäre genau das Richtige. Es ist erstaunlich schnell gemacht aber dennoch einfach mal etwas Besonderes.

Im Sommer würden sicherlich auch ein paar frische Früchte wie Beeren und Co. hervorragend dazu passen. Da ich bei meinem privaten Einkauf aber weitestgehend und mit kleinen Ausnahmen hie und da stark auf Saisonalität achte, kam das für mich nicht in Frage.

Ob ihr für die Zubereitung des French Toasts auf ein gekauftes Brioche zurückgreift oder aber selbst Hand anlegt und ein Hefebrot backt, das ist euch überlassen. Die Scheiben sollten möglichst dick sein, daher eignet sich gekauftes Toast Brot in meinen Augen nur bedingt. Mein Rezept für Hefestuten gebe ich euch einfach mal an die Hand, dann seid ihr bestens ausgestattet 🙂

Aber nicht nur bei mir gibt es ein köstliches “Geschenk aus der Küche”, denn auch die anderen Teilnehmer der ALDI SÜD* Bloggerchallenge haben sich hierzu wieder etwas Tolles einfallen lassen. Schaut also unbedingt auch mal hier vorbei:
Lecker macht Laune, den Foodistas, Emmi kocht einfach, Julie Feels Good, Sandras Kochblog, Cook and Bake with Andrea und Gernekochen

 

French Toast mit Mascarpone Creme und Honig-Butter-Sirup
 
Zutaten
  • 1 Hefebrot, selbst gebacken oder gekauft (alternativ Toast)
  • 4 Eier (M)
  • 400 ml Vollmilch
  • 60 ml Schlagsahne
  • 40 g Zucker
  • Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Für die Mascarpone Creme
  • 250 g Mascarpone
  • 75 ml Schlagsahne
  • 2 EL Honig
  • 1 Prise Zimt
  • Für den Honig-Butter-Sirup
  • 100 g Butter
  • 80 Honig
  • 1 Prise Salz
  • Außerdem
  • Butter
Zubereitung
  1. Für die Mascarpone Creme alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät in ca. 3-5 Minuten cremig aufschlagen. Abdecken und in den Kühlschrank geben.
  2. Für den Honig-Butter-Sirup alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen. Sobald alle Zutaten geschmolzen sind, mit einem Schneebesen verrühren und warmhalten.
  3. Das Hefebrot in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
  4. Die Eier zusammen mit der Milch, der Sahne, dem Zucker und der Prise Salz in eine Schüssel geben und mit dem Rührbesen gründlich verrühren.
  5. Etwas Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zerlassen. Währenddessen die Brotscheiben je Seite ca. 10 Sekunden in die Ei-Milch-Mischung halten, etwas abtropfen lassen und in der Pfanne goldgelb ausbacken. Nur so viele Scheiben hineingeben, wie nebeneinander in die Pfanne passen. Danach wieder etwas Butter in der Pfanne zerlassen um weitere Scheiben auszubacken.
  6. Den fertig gebackenen French Toast nun mit einem dicken Klecks Mascarpone Creme, etwas Honig-Butter-Sirup und einer Prise Zimt servieren.
 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit ALDI SÜD* entstanden

*Kooperationslink

Ein Kommentar zu “French Toast
mit Mascarpone Creme und Honig-Butter-Sirup

  1. Oh das sieht so megalecker aus! Tolle Bilder. Ich muss unbedingt auch mal wieder FRench Toast machen … mit dem nächsten Hefezopfrest wird das garantiert nachgemacht!
    Gruss,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.