Kartoffelpuffer mit Räucherlachs
und Preiselbeeren

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Habt ihr euch denn schon Gedanken zu eurem Weihnachtsmenü gemacht? Ich bin zugegebenermaßen noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung, was man vielleicht auch hier auf dem Blog sieht, denn bisher habe ich noch keine wirklich weihnachtlichen Rezepte veröffentlicht. Ich konnte mir noch nicht mal Gedanken zu Plätzchen machen, geschweige denn das Weihnachtsmenü planen. Asche auf mein Haupt, denn normalerweise bin ich Anfang Dezember schon wesentlich weiter in meiner Planung.

Umso schöner finde ich es also, dass das neue Thema der ALDI SÜD Blogger Challenge ganz im Sinne der Weihnachtsfeierlichkeiten steht. Und so ist ein wunderbar abwechslungsreiches ALDI SÜD Blogger-Weihnachtsmenü entstanden.

Die Herausforderung dieses Mal war eigentlich keine Herausforderung, denn wir sollten uns am Gourmet- und Weihnachtssortiment von ALDI SÜD* orientieren und daraus ein tolles Menü zaubern. Und das Sortiment ist so umfangreich, dass ich gleich einige tolle Ideen hatte, was ich denn zaubern könnte.

Komischerweise ist es so, dass alle immer denken, ich würde das Dessert beisteuern. Und während ich liebend gerne köstliche Desserts zaubere, bin ich für herzhafte Leckereien auch immer zu haben. Also dachte ich dieses Mal an eine Vorspeise. Schlicht sollte es sein, nicht allzu abgefahren aber trotzdem pfiffig.

Also habe ich die klassischen Kartoffelpuffer hier mal nicht mit Apfelmus oder Zimt-Zucker kombiniert sondern mit einem ordentlichen Klecks Sahne-Meerrettich mit Apfel, Räucherlachs und Preiselbeeren verfeinert.

Aufgetürmt und entsprechend angerichtet ein echter Hingucker oder nicht? Da sag mal einer, so ein schnöder Kartoffelpuffer könnte nicht hübsch sein!

Wie weit seid ihr denn mit eurer Planung? Steht das Menü schon? So langsam bekomme ich Schnappatmung, wenn ich an die restlichen Gänge denke. Je nachdem was es gibt, müssen ja auch ein paar Vorbereitungen getroffen werden.

Bevor ich mich hier aber weiter verrückt mache, backe ich heute erstmal noch eine große Ladung Plätzchen. Immerhin haben wir schon den ersten Advent komplett ohne Plätzchenteller verbracht. Das geht gar nicht, oder? 🙂

Wenn ihr auch noch auf der Suche nach tollen Rezeptideen für euer Weihnachtsmenü seid, dann schaut unbedingt auch bei den Foodistas, Lecker macht Laune, Sandras Kochblog und Emmi kocht einfach vorbei. Hier findet ihr ganz tolle Ideen rund um das perfekte Weihnachtsmenü. Ich bin selbst schon ganz gespannt und werde es mir nicht nehmen lassen, den Damen einen Besuch abzustatten. Natürlich nur virtuell… Schade eigentlich 🙂

Wenn ihr dann noch immer nicht sicher seid, was ihr an Weihnachten auf den Tisch bringen könnt, dann solltet ihr euch den neuen Weihnachtsspot von ALDI SÜD ansehen. Was hier alles aufgezählt wird, da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen 🙂

Um euch jetzt zumindest in Sachen Geschenke ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu versetzen, habe ich etwas für euch. Ich darf 3 ALDI SÜD Einkaufsgutscheine à 50 Euro an euch verlosen. Was ihr dafür tun müsst? Erzählt mir einfach, was an Weihnachten klassischerweise bei euch auf den Tisch kommt. Seid ihr eher traditionell und serviert immer das Gleiche? Oder mögt ihr an Weihnachten auch gerne etwas Abwechslung?

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Preisebeeren
 
Zutaten
  • Für die Kartoffelpuffer
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 2 Eier (M)
  • 25 g Speisestärke
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Außerdem
  • 80 g Räucherlachs
  • Gourmet Sahne Meerrettich mit Apfel von ALDI SÜD
  • Gourmet Preiselbeeren von ALDI SÜD
  • Butterschmalz oder Öl
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen, grob reiben und anschließend gründlich ausdrücken. Es sollte so viel Flüssigkeit wie möglich herausgedrückt werden.
  2. Die Kartoffelraspel nun zusammen mit der Speisestärke, den Eiern, der Zwiebel so wie Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gründlich miteinander vermengen.
  3. In einer Pfanne etwas Butterschmalz oder Öl erhitzen.
  4. Nun pro Kartoffelpuffer einen gehäuften Esslöffel der Kartoffelmischung in die heiße Pfanne geben und etwas platt drücken.
  5. Die Puffer pro Seite ca. 2-3 Minuten auf mittlerer Stufe braten, anschließend auf einen mit Krüchenkrepp ausgelegten Teller geben und abtropfen lassen.
  6. Die komplette Kartoffelmasse so verarbeiten. Wer die Puffer warmhalten möchte, kann den Backofen auf 120 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die fertigen Puffer dort warm halten bis alle fertig sind.
  7. Jeweils drei Puffer auf einen Teller geben, etwas Apfelmeerrettich darauf geben, den Räucherlachs darauf verteilen und anschließend mit etwas Preiselbeeren servieren.
 

Teilnahmebedingungen

  • Hinterlasst mir bis zum 08. Dezember 2018 23:59 Uhr einen Kommentar hier auf dem Blog und verratet mir, was an Weihnachten klassischerweise bei euch auf den Tisch kommt.
  • Die Gewinner werden am 09. Dezember ausgelost und danach per E-Mail benachrichtigt.
  • Die Gutscheine sind 6 Monate gültig und können ausschließlich in ALDI SÜD Filialen eingelöst werden.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Die E-Mail Adressen und die Namen der Gewinner werden an ALDI SÜD weitergeleitet. Mit Teilnahme an diesem Gewinnspiel stimmt ihr der Weitergabe dieser Daten ausdrücklich zu.
  • Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren
  • Der Versand ist nur innerhalb Deutschlands möglich

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit ALDI SÜD* entstanden

*Kooperationslink

33 Kommentare zu “Kartoffelpuffer mit Räucherlachs
und Preiselbeeren

  1. Ich liebe ja Kartoffeln in jeglicher Form!!! Besonders aber Kartoffelpuffer!🤗😋 hört sich sehr lecker an!!!

    An Heiligabend gibt es bei uns schon seid ich denken kann Würstchen und Kartoffelsalat 😍😍😍
    An den Feiertagen sind wir bei den Eltern und Schwiegereltern eingeladen. Da gibts meistens Wild😋

  2. Bei uns gibt es ein üppiges Raclette wobei meine Tochter ihr Pfännchen fast ausschliesslich mit Mais und Käse füllt.Jeder wie er es mag…
    Eine schöne Adventszeit…

  3. ich hab erst vor 2 Tagen Kartoffelpuffer gemacht, bei uns gibt’s die immer mit einer frischen Gemüsecremesuppe 😉 An Heiligabend gibt’s bei uns Raclette, da is für jeden unserer Familie dann was dabei 😉

  4. Die werde ich definitiv als Vorspeise machen.
    Danach gibt es Schweine, – Hirsch und Putenbrustfilets mit Herzoginkartoffeln und Bohnen im Speckmantel.
    Als Nachspeise Vanilleeis mit heißen Himbeeren.
    Dir wünsche ich ein besinnliches Weihnachtsfest.
    Lg 🌲👼🎅🎁

  5. Mhhhhh lecker Rievkooche (wie der Kölner sagt) ich esse sie zwar auch gern mit Lachs aber es gibt für mich nichts leckereres als Apfelmus dazu 😍

    Bei uns wird auf Heiligabend Raclettet. Da kommt alles auf den Tisch und danach kugelt man sich zum Tannenbaum 😁

  6. Seit ich denken kann, gibt es bei uns an Heilig Abend Fondue Chinoise. Die Brühe wird bereits Wochen vorher gekocht, sodass am Tag selbst nur noch Gemüse putzen und Sauce zubereiten ansteht. So muss niemand lange in der Küche stehen und das Abendessen ist schön hyggelig.
    Ein Heiligabend ohne Fondue ist möglich, aber sinnlos 😉 In diesem Sinne: eine besinnliche Weihnachtszeit!

  7. Das Rezept muss ich mir unbedingt merken! Mjamm!

    An Weihnachten gibt es bei uns einmal Fisch, ganz traditionell, dann Raclette, oder tatsächlich das volle 6 Gang Menu mit sämtlichen Schlemmereien drum und dran. Den Aufwand machen wir aber nur wenn wir es schaffen Gäste einzuladen, was dieses Jahr nicht hin haut, da mein Partner Koch ist und arbeitet. Dafür verbringen wir Heiligabend bei seiner Mutter und müssen diesmal gar nicht selbst kochen. 😀

  8. Kartoffelpuffer bzw. Reibekuchen ist eines einer Lieblingsgerichte.
    An Weihnachten werde ich einen leckeren Sauerbraten mit Serviettenkloß und Blaukraut zubereiten.

  9. Schöner Beitrag, Puffer kann man doch nie widerstehen. Wir haben am 24.12 und 25.12 gänzlich festgesetzte Gerichte: an Heiliabend gibt es auch bei uns (ostdeutsche Variante) Kartoffelsalat mit Wienern und Spiegelei, am 25. kommt selbst angebauter Rotkohl und Kartoffeln mit Rinderzunge und Butter auf den Tisch (alles sehr pur belassen), am 26.12 variiert, was es nochmal zu Rotkohl und Klößen gibt. Meist Entenkeulen, Rouladen oder Fisch. LG

  10. Kartoffelpuffer mit Räucherlachs ist eine wunderbare Idee für Weihnachten 🎄…. vielen Dank. Zum Hauptgang gibt es bei uns Schweinefilet vom Duroc Schwein aus Reken (Münsterland). Dieses Fleisch schmeckt wunderbar 😋und wir unterstützen die Regionalität 👏. LG Catrin

  11. Die Kartoffelpuffer sehen ja göttlich aus 😍 Also bei uns gibt’s jedes Jahr Pasteten zu Weihnachten. Ich freue mich schon das ganze Jahr sehr darauf. Es ist einfach so ein besonderes Gericht und bringt einen so richtig in Festtagsstimmung 🙏🏼

  12. Das sieht lecker aus und klingt lecker 🙂
    Bei uns wird es am 24.12. Kartoffelsalat mit Majoran Bratwürsten geben. Da am 25.12. Erst der Rest der Familie einfällt kommt da die Gans mit Rotkraut auf den Tisch. Wegen mir darfs morgen schon losgehen 🙂

  13. Für den 24.12 steht es noch nicht. Allerdings wissen wir schon, dass es am 25.12 Rollbraten geben wird. Lass mich aber gerne noch von Rezepten von dir inspirieren 🙂
    Liebe Grüße

  14. Bei uns gibt es am 23. schon Mal fränkischen Karpfen 😋 An Heilig Abend gibt es Sauerbraten vom Hirsch, deshalb müssen wir am 25. etwas fasten 😅 und am 26. möchte mein Mann Ente nach einem Rezept von Alexander Herrmann machen 😲 11 Stunden darf die Ente dann im Ofen verbringen!
    Als Vorspeise wäre der Lachs mit Kartoffelpuffer perfekt 😍

  15. Als Vorspeise Feldsalat mit Himbeer Vinaigrette, als Hauptspeise Sauerbraten mit Semmelknödeln und Blaukraut und als Nachspeise weiße Schokomouse mit Glühweinkirschen für die Erwachsenen

  16. Gans oder Ente ist bei uns normalerweise an einem der Feiertage Pflicht. In diesem Jahr wird dies allerdings ausfallen. Mein Sohn ist bei seinem Papa und meine Eltern sind bei Berlin bei meiner jüngeren Schwester.
    So werden mein Männe und ich wohl das Weihnachtsfest fast allein verbringen. Ohne Tradition.
    Am 2. Weihnachtstag werden wir dann wohl etwas größer aufkochen, allerdings muss auch ich zu meiner Schande gestehen, dass noch kein Plan da ist.
    Wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit und lasst es euch mit euren Lieben gut gehen.
    In diesem Sinne
    LG Nadja

  17. An Heiligabend gibt es bei uns traditionell Putenspieße mit Gemüse und Reis. Das gab es schon bei Oma immer und wir führen das gerne fort 🙂

  18. Hallo Janina,

    bei uns gibt es Wildgulasch und Spätzle bzw. Knödel und dazu immer noch ein leckeres Dessert, das aber jedes Jahr variiert.

    Liebe Grüße
    Conny

  19. Lecker Kartoffelpuffer mit Lachs! Eine der besten Kombinationen. Bei uns gibt es am 24.12. eigentlich immer einen Kartoffelsalat. Mal mit Steinpilzen, mal ganz klassisch. Die Beilage variiert – Kassler oder auch Kalbsbratwürste mit Trüffel.
    LG, Vera

  20. Traditionell gibt es bei uns an Heilig Abend immer Würste und Kartoffelsalat. Die Tage darauf wird geschlemmt und geschmaust in mehreren Gängen. Da darf dann auch ein toller Festtagsbraten nie fehlen und jede Menge toller Beilagen. Meist macht jeder etwas und die ganze Familie findet sich zusammen.
    So einen tollen Gutschein zu gewinnen Käme jetzt zu Weihnachten genau richtig ❤️🌲

  21. Kartoffelpuffer als Vorspeise tolle Idee! Ich werde es für dieses Jahr ins Menue mit aufnehmen. Mit einem leckeren Salat. Danach gibt es bei uns an Heiligabend immer leckeren Fisch und Reis.Geht meist schnell, man muss nicht zu lange in der Küche stehen. Zum Abschluss ein leckeres Dessert im Glas, das man am Tag vorher vorbereiten kann.

  22. Kartoffelpuffer mit Lachs hört sich echt klasse an, das werde ich demnächst mal ausprobieren. 🤩

    An Weihnachten gibt’s bei uns mittags immer traditionelle Linsensuppe und abends schlesische Weißwurst. 🍽️😊

    Wünsche dir schöne Weihnachten liebe Janina! 🎄🎁

  23. Ich liebe Kartoffelpuffer mit Lachs! Es gibt nichts besseres 😍🍴

    Bei uns gibt es traditionell an Weihnachten Forelle-Müllerin Art oder wer die Forelle nicht möchte, bekommt Lachs. Dazu gibt es Butterkartoffeln und Brokkoli und zum darüber streuen Mandelblättchen.

  24. Bei uns gibt es an Weihnachten eine kleine Vorspeise und zur Hauptspeise immer geräucherte Forelle mit Toast, Sahnemerrettich und Preiselbeeren.
    Am 25.12. sind wir zum brunchen bei den Eltern und am 26.12. gibt es Pute bei den Schwiegereltern.

  25. Da bei uns geräucherter Fisch Tradition hat, finde ich dein Rezept natürlich mega ❤️
    Frohe Weihnachten und keine Panik wegen den anderen Gängen.. sind ja noch ein paar Tage Zeit bis 🎅🏻

  26. Hallo,
    ich stöbere tatsächlich zum ersten Mal auf deiner Seite, aber ich muss sagen, ich bin total begeistert! Ganz tolle Gerichte und wunderschöne Bilder dazu!
    Bei uns gibt es am Heiligen Abend auch ganz traditionell Kartoffelsalat und Wiener, ganz klischeehaft à la Heinz Becker, naja Saarländer eben 🙂
    Was es an den Weihnachtstagen sonst gibt, das steht noch nicht fest, aber ich denke auf deiner Seite werde ich mir die ein oder andere Anregung holen können!
    Eine schöne Vorweihnachtszeit weiterhin!

  27. Bei uns gibt es normalerweise immer Rindsrouladen, das lässt sich gut vorbereiten und schmeckt lecker.
    Zur Vorspeise schlag ich mal die Kartoffelpuffer vor.

  28. Kartoffelpuffer sind flott gemacht und schmecken mit verschiedenen Belägen.

    Zu Weihnachten gibt es bei uns ganz klassisch Gans mit Knödel und Rotkohl💟💟

  29. In den letzten Jahren habe ich meist ein Hirschgulasch gemacht. Dieses Jahr breche ich auf Wunsch der Familie mit der Tradition und mache Lasagne.
    Dafür gibt es dann ein weihnachtsliches Dessert – ein Adventstiramisu mit Spekulats und Beeren.

    Ich wünsche ein schönes Adventswochenende,

    lieben Gruß, Melanie

  30. An Heiligabend kommt ganz klassisch und regional üblich, eine Gans (vom Nachbar Bauern) auf den Tisch. Dazu grüne Klöße, Rotkraut, Sauerkraut und frisch geriebener Meerrettich. Zum erzgebirgischen “Neinerlaa” würden noch Linsen, Sellerie, Bratwürste, Semmelmilch, Heidelbeeren gehören. Aber das wäre zuviel des Guten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.