Gebackene Möhren
mit Feta

Heute habe ich ein total einfaches aber auch super leckeres Rezept für euch. Als ich vor ein paar Monaten meine Schwiegereltern mal zu Besuch hatte, wollte ich zum Abendessen noch eine leckere Gemüsebeilage reichen. Und da habe ich das Internet nach Rezepten durchforstet. Leider fand ich nichts, was mich so richtig angelacht hat. Damals habe ich dann einfach die Karotten mit etwas Öl zusammen in eine Auflaufform geworfen und gebacken. Abschließend Salz und Pfeffer drüber und gut wars. Das hat uns als Beilage gut geschmeckt vor allem, weil die Karotten wirklich ein tolles Aroma hatten.

Als ich dann neulich auf dem Markt zu einem Bund Karotten nicht so recht “Nein” sagen konnte, habe ich sie einfach mitgenommen. Mir würde schon was einfallen.

Nach ein paar Tagen lagen sie dann immer noch im Kühlschrank und der Blick des Gatten wurde ernst. Denn wenn er etwas nicht leiden kann, dann ist es Lebensmittelverschwendung. Und da hat er natürlich Recht, keine Frage.

Also hatte ich kurzerhand beschlossen, die Karotten für das Abendessen zuzubereiten. Dazu gab es frisch gebackenes Brot mit Butter und etwas Salz und das Essen war perfekt.

Für uns muss es oft gar nicht kompliziert sein. Gerade an den Tagen, an denen ich morgens schon um kurz vor fünf aufstehe, habe ich abends kaum Lust mich noch lange in die Küche zu stellen. Dann muss es schnell gehen. Das heißt aber natürlich nicht, dass es nicht lecker sein darf.

Und da passen die gebackenen Möhren mit Feta perfekt. Wenn ihr dem Ganzen noch das gewisse Etwas geben wollt, dann veredelt das Gericht noch mit ein paar Tropfen leckerem Aceto Balsamico di Modena g.g.A.

Wenn ihr wissen wollt, was der Unterschied zu dem Essig ist, den ihr aus dem Supermarkt kennt, dann schaut gerne nochmal bei meinem Rezept für eine köstliche Paprika Galette mit Ziegenfrischkäse und Rucola vorbei. Da habe ich schon ein bisschen den Erklärbär gespielt und die Unterschiede erläutert. Und wenn ihr euch unsicher seid – dann schreibt mir einfach zu dem Thema! Wenn es um gute Lebensmittel geht, dann freue ich mich über jede Nachricht und antworte sehr gerne 🙂

Was macht ihr denn, wenn es bei euch schnell gehen muss? Noch vor wenigen Monaten war das bei uns schwierig. Das Kind mochte keine Suppe, hat von heute auf morgen vieles an Gemüse verschmäht und war generell recht mäkelig. Und genau so schnell wie das gekommen ist, ist das auch wieder verschwunden. Inzwischen fragt er von sich aus nach Möhren, Gurke und Kohlrabi “zum Knabbern” und haut auch bei allem anderen kräftig rein. Umso dankbarer bin ich, dass ich nun wieder kochen kann, wonach mir der Sinn steht. Und – wie in diesem Fall – was der Kühlschrank so hergibt!

Gebackene Möhren mit Feta
 
Zutaten
  • 1 Bund Möhren
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 TL grobe Meersalzflocken*
  • 100 g Feta
  • 2-3 Zweige Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Möhren schälen und das Grün weitestgehend abschneiden.
  2. Die Möhren nun in eine große Auflaufform geben, das Öl darüber träufeln und alles gut vermischen.
  3. Nun auf mittlerer Schiene ca. 20-30 Minuten backen. Die Backzeit hängt ein wenig von der Dicke der Karotten ab.
  4. Die Karotten aus dem Ofen holen, mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend den Feta darüber zerkrümeln. Den Thymian von den Zweigen zupfen und darüber geben.
  5. Sofort servieren.

*Affiliatelink

2 Kommentare zu “Gebackene Möhren
mit Feta

  1. Oh das sieht ja richtig klasse aus mit den ganzen Möhren mit noch etwas Grünzeug dran. Allein optisch ausprobierenswert. Ich habe Karotten noch nie so ganz gebacken. Das merke ich mir.
    Gruss,
    Sarah

    1. Hallo liebe Sarah,
      ja die sind wirklich super lecker und machen sich quasi von alleine 🙂
      Hab ganz lieben Dank für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.