Käsestangen
Fingerfood für Silvester!

Na, habt ihr eure Planung für Silvester schon abgeschlossen? Oder braucht ihr noch Inspiration für die große Sause? Egal ob für Silvester, den nächsten Geburtstag oder einfach nur das gemütliche Beisammensein mit den Nachbarn auf ein Gläschen Wein – diese Käsestangen sind der absolute Hit. Sie schmecken toll und sind – und das ist wirklich das beste – im Handumdrehen gemacht.

Wer regelmäßig meinen Blog liest, der weiß, dass ich kein Fan von sogenannten Convenient Produkten gibt. Es gibt aber doch einige wenige Dinge, die auch ich fertig kaufe. Denn manchmal steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Und das ist bei Blätterteig eben auch so. Nicht, dass ich den nicht schon einmal selber gemacht hätte und nicht, dass selbstgemachte Croissants nicht die Wucht sind – aber für ein bisschen Fingerfood für die nächste Party ist das definitiv zu viel Aufwand. Von daher habt ihr meinen Segen – geht in den Supermarkt und kauft euch eine Packung fertigen Blätterteig :o)
Was ist denn bei euch für Silvester geplant? Also wir werden es ganz gemütlich angehen lassen. Genauso wie Weihnachten ist Silvester nicht unbedingt unsere liebste Zeit des Jahres und eigentlich versuchen wir immer uns rechtzeitig aus dem Staub zu machen. Vor drei Jahren waren wir in Indien und letztes Jahr hatte es uns nach Sizilien verschlagen. An Silvester saßen wir auf einem kleinen Weingut am Fuße des Ätna und haben eine Flasche Wein (okay, vielleicht auch zwei) getrunken und dabei auf dem Ipad “Dinner for one” angesehen – egal wo wir sind, das ist jedes Jahr ein absolutes Muss.
So, nun geb’ ich euch aber das Rezept an die Hand! Denkt daran, ihr könnt es variieren wie ihr möchtet… Verwendet doch ein bisschen Pesto oder getrocknete Tomaten – macht, worauf ihr Lust habt!
Ich melde mich morgen nochmal mit einem kleinen Jahresrückblick und wünsche euch bis dahin einen schönen Tag!
Käsestangen
 
Zutaten
  • 1 Rolle Blätterteig aus der Kühltheke (ca. 250-300 g)
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 120 g Bergkäse (oder einen anderen würzigen Käse)
  • Meersalz
  • Oregano
Zubereitung
  1. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb zusammen mit der Milch in eine kleine Schüssel geben und miteinander verrühren. Nun den Käse reiben.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Den Blätteig nun ausrollen und auf dem weißen Papier lassen, auf dem er verpackt war. Den Teig mit einem Pizzaroller (oder einem scharfen Messer) längs in 12 etwa gleichgroße Teile schneiden und mit der Ei-Milch Mischung bepinseln. Nun den Käse darauf verteilen und die Stangen verzwirbeln. Dazu nehmt ihr das obere Ende in eine Hand, das untere Ende in die andere und dreht entgegengesetzt (also die untere Hand dreht nach rechts, die obere Hand dreht nach links).
  4. Die fertigen Stangen wieder mit der Ei-Milch Mischung bestreichen und mit Meersalz und Oregano bestreuen. Nun auf mittlerer Stufe im Ofen 15-20 Minuten backen. Die Stangen sehen am Anfang so aus als würden sie auseinander laufen - aber keine Sorge, sie gehen noch schön hoch! Die Stangen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

3 Kommentare zu “Käsestangen
Fingerfood für Silvester!

  1. Hi Janina, oh man, Dein Rezept kommt genau richtig – nur jetzt kann ich mich nicht entscheiden, ob ich Deine Stangen oder die Käsewindbeutel von Sias Soulfood für morgen mache :-D… na mal sehen! Danke fürs Rezept! Liebe Grüße von Miri

  2. Liebe Miri,
    Danke für deinen Kommentar! Zum Glück gibt es ja immer wieder Gelegenheiten für Fingerfood ? Ich werde die Kästestangen im Februar wieder auf den Tisch bringen (vielleicht schon eher wenn die Nachbarn auf ein Glas Wein vorbei kommen…)
    Guten Rutsch und liebe Grüße!

    Janina

  3. Liebe Janina, ja da hast Du recht, solche Gelegenheiten gibts zum Glück oft :-D. Ich hatte für unsere Gäste heute jetzt die Käsewindbeutel gemacht und der restliche Gruyère darf dann auf den Blätterteig (der liegt eh immer im Kühlschrank) ;-). Wünsch Dir nen guten Start ins neue Jahr! LG, Miri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.