Carrot Cake Waffles mit Mascarpone Frosting – Karottenkuchenwaffel

Ostern naht! Es sind nur noch zwei Wochen bis Ostern und viele planen schon fleißig ihr Festtagsbuffet. Und weil das ja möglichst abwechslungsreich sein soll – und wenn es geht auch mit möglichst wenig Aufwand verbunden – habe ich heute das perfekte Rezept für die Kaffeetafel.
Wie ihr wisst, lieben wir ja Waffeln. Und wer meinen Blog regelmäßig liest, hat bestimmt auch schon mitbekommen, dass ich euer Waffeleisen davor bewahren möchte, zur Kellerleiche zu werden – also gibt es heute diese leckere Carrot Cake Waffles – Karottenkuchen in Waffelform sozusagen. Und um das Ganze ein bisschen aufzumotzen gibt es noch ein Mascarpone Sahne Frosting obendrauf. Klingt das nicht super?

Ich geb’s zu – ich hatte bis zu diesen Waffeln in meinem Leben noch nie (und mit nie meine ich nie) Karottenkuchen oder dergleichen gegessen. Ich hatte mehrere Dutzend Rezepte durchgelesen und irgendwie hat mir keins so recht gefallen. In einem werden Mandeln genommen, im anderen Haselnüsse, eins kommt mit vielen und eins mit wenig Karotten aus. Ich habe mir also irgendwie ein eigenes Rezept zusammengeschustert und einfach darauf losgebacken. Mit der Verkostung wollte ich eigentlich warten bis der Gatte von der Arbeit kommt – aber die erste Waffel hat es nicht so lange überlebt :o)
Ich habe mir dann vom Gatten aber bestätigen lassen, dass für ihn Karottenkuchen genau so schmecken muss. Also zückt die Karotten und die Waffeleisen und los gehts!
Carrot Cake Waffles mit Mascarpone Frosting - Karottenkuchenwaffel
 
Zutaten
  • Für die Waffeln
  • 230 g Butter, zimmertemperatur
  • 225 g Zucker
  • 6 Eier
  • 320 g gemahlene Mandeln
  • 80 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Orangenlikör (oder den Abrieb einer halben Bioorange)
  • 300 g Karotten, geschält und geputzt
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • Für die Creme
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Sahne
  • 100 g Puderzucker
  • 4 EL Orangenlikör (oder den Abrieb einer Bioorange)
Zubereitung
  1. Die Karotten fein raspeln und zur Seite stellen.
  2. Die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und schaumig schlagen (alternativ mit dem Handrührgerät).
  3. Sobald die Masse weißschaumig ist, ein Ei nach dem anderen vollständig unterrühren. Nun die Mandeln mit dem Mehl, dem Backpulver, dem Zimt und der Prise Salz vermischen und zur Zuckermasse geben. Sorgfältig unterheben.
  4. Nun noch den Orangenlikör (den Abrieb) und die Karottenraspel unterheben und den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen.
  5. In der Zwischenzeit das Waffeleisen aufheizen.
  6. Die Waffeln je nach Waffeleisen in einigen Minuten knusprig ausbacken (Kitchenaid Waffeleisen ca. 4:30 Minuten).
  7. Die Waffeln vollständig auskühlen lassen.
  8. Die Sahne zusammen mit der Mascarpone, dem Likör (dem Abrieb) und dem Puderzucker in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät aufschlagen. Das dauert ein bisschen - die Konsistenz sollte dann aber wie feste Sahne sein.
  9. Die kalten Waffeln mit einem Klecks Mascarpone Frosting toppen und servieren.

 

Ein Kommentar zu “Carrot Cake Waffles mit Mascarpone Frosting – Karottenkuchenwaffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.