Zimteis
ein weihnachtliches Dessert

Oh ich freue mich so! Ich bin Teil des wunderbaren Adventskalenders von Nadine! Also Türchen auf und herein spaziert!
zimteis_banner
Warum ich mich so darüber freue? Na weil ich immer noch, trotz meiner inzwischen 28 Jahre, jeden Morgen wie ein kleines Kind zu meinem Adventskalender stürze um das Türchen zu öffnen. Zugegeben, sehr wählerisch bin ich nicht – es muss kein selbstgebastelter sein und auch kein selbst befüllter… Hauptsache ordentliche Schokolade und ich bin glücklich. Und weil der Gatte das weiß, gab es dieses Jahr einen Kalender von Lindt! Ich esse mich also schon seit mehr als zwei Wochen durch diverse schokoladige Köstlichkeiten. Neben den ganzen Plätzchen und Lebkuchen keine wirklich ausgewogene Ernährung, ich weiß… Aber wenn’s doch schmeckt :o)

Nachdem ihr die ganzen Plätzchenrezepte wahrscheinlich so langsam auch über habt und die Vorbereitungen für die Weihnachtsfeiertage auf Hochtouren laufen, dachte ich mir, ich bringe euch ein Eis mit. Nadine und ich sind uns in dieser Hinsicht sofort einig gewesen – Eis geht immer. Egal ob bei 30 Grad im Schatten oder in eine dicke Decke gehüllt bei -20 Grad. Solltet ihr also noch auf der Suche nach einem weihnachtlichen Dessert sein, dann hab’ ich hier genau das Richtige für euch.
Ich bin absolute Zimtliebhaberin! Als ich meinem Mann von der Idee eines Zimteises erzählt habe, hat er mich mit fragender Miene angesehen und gemeint “Naja, probier es halt mal…”. Begeisterung sieht anders aus. Als ich das Eis dann probiert habe, wusste ich, dass es ein Volltreffer ist. Nachdem ich das Foto geschossen habe, wollte ich die Kugeln dann wieder in den Gefrierschrank packen um sie später als Nachtisch für den Gatten und mich zu servieren – aber dazu kam es nicht. Aus einem Probierlöffelchen für den Gatten und mich wurde ein munteres hin- und hergereiche des Löffels bis das Eis aufgegessen war… Das Ergebnis hat überzeugt würde ich sagen :o)
Also weckt die Eismaschine aus ihrem Winterschlaf und los geht’s!
Dir liebe Nadine, danke ich, dass ich dabei sein darf und wünsche dir eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein paar erholsame Feiertage im Kreise deiner Liebsten!
Zimteis - ein weihnachtliches Dessert
 
Zutaten
  • Und das braucht ihr für ca. 1 Liter Eis
  • 500 ml Sahne
  • 250 ml Milch (3,8%ige)
  • 10 Zimtstangen
  • 150 g Puderzucker
  • 5 Eigelb (Größe L)
  • ½ TL Ceyon Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Die Sahne zusammen mit der Milch und den 10 Zimtstangen in einen Topf geben und alles ein Mal aufkochen lassen. Nun den Topf von der Platte ziehen und den Deckel auf den Topf setzen. Die Zimtstangen für mindestens eine Stunde (gerne auch länger) in der Sahne-/Milchmischung ziehen lassen.
  2. Nun die Eigelbe mit dem Puderzucker, der Prise Salz und dem gemahlenen Zimt in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen cremig schlagen.
  3. Die Zimtstangen aus der Sahne-/Milchmischung fischen und diese nochmal erhitzen. Nun in einem dünnen Strahl und unter ständigem Rühren zu den Eigelben geben. Alles gut verrühren und die komplette Mischung wieder in den Topf geben.
  4. Die Eismasse bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren (am besten mit einem Holzkochlöffel) zur Rose abziehen. Die Masse muss merklich eindicken. Das dauert ein bisschen - also nur Geduld.
  5. Über eine frische Schüssel ein feines Haarsieb geben und die Eismasse durchsieben (um etwaige Zimtstangenreste oder evtl. geronnenes Ei aus der Masse zu bekommen). Eine Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche der Eismasse legen und leicht andrücken. So bildet sich keine Haut. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann zum vollständigen Abkühlen in den Kühlschrank geben.
  6. Wenn die Masse vollständig durchgekühlt ist, in die Eismaschine geben und in ca. 25-40 Minuten (je nach Gerät) gefrieren lassen. Anschließend in ein verschliessbares Gefäß geben und in den Gefrierschrank geben. Nach ca. 2 Stunden lassen sich tolle Kugeln formen.

Ein Kommentar zu “Zimteis
ein weihnachtliches Dessert

  1. Liebe Janina,
    mir geht es genauso wie dir – das erste morgens ist das Öffnen des Adventskalenders! Das muss so sein. 😀
    Dein Eis sieht wirklich lecker aus, ich bin ein großer Zimtfan – hast also genau ins Schwarze getroffen. Die anfängliche skepsis deines Herrn kann ich nicht verstehen…was gibt es da groß zu überlegen?! 😉

    Ich wünsche euch ebenfalls eine wunderbare Weihnachtzeit mit euren Liebsten ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.