Eierlikörpralinen
mit Zartbitterschokolade

Okay, heute sind wir also beim großen Finale. Eine Woche lang haben wir euch jeden Tag verschiedenste Köstlichkeiten serviert um euch so für euren eigenen Osterbrunch zu inspirieren. Aber falls ihr keinen eigenen Brunch macht sondern vielleicht zu einem eingeladen seid, dann müsst ihr auch hier nicht mit leeren Händen kommen. Denn das heutige Thema ist „Geschenk aus der Küche“

Ich liebe Geschenke aus der Küche. Wenn ich zu einem Geburtstag eingeladen bin, bringe ich nicht selten Kuchen, Muffins oder Cupcakes mit und bis jetzt haben sich immer alle gefreut.

Aber es gibt natürlich noch eine ganze Menge anderer Dinge, die man mitbringen kann. Und deswegen habe ich heute leckere Eierlikör Pralinen mit Zartbitterschokolade vorbereitet. Wer meinen Blog regelmäßig liest, dem ist sicher nicht entgangen, dass ich eine Schwäche für Eierlikör habe. So tummeln sich neben einem Rezept für selbstgemachten Eierlikör inzwischen auch Rezepte für Eierlikörkuchen im Glas und Eierlikörkuchen mit Schokoboden auf dem Blog. Da sind Pralinen nur die logische Konsequenz. Die meisten Pralinen sind allerdings mit weißer Schokolade und da meine bessere Hälfte die nicht so gerne isst, habe ich sie mit Zartbitterschokolade gemacht. Hmmmm, lecker sag ich euch! Das wirklich schöne ist, dass ihr bei diesem Rezept keine Kuvertüre temperieren müsst, ich müsst nicht mit Thermometer hantieren und werdet dafür nicht mit einem Grauschleier belohnt sondern die gefüllten Pralinen werden mit etwas Zartbitterkuvertüre benetzt und dann in Kakaopulver gewälzt – sieht schick aus, ist kinderleicht und schmeckt. Was will man mehr?

Meine Rezeptideen waren sehr Schokoladenlastig – ich finde ja, ein Leben ohne Schokolade ist möglich aber sinnlos. Wem es hier nicht so geht (ernsthaft?) der kann gerne mal schauen, was die anderen so für Geschenke aus der Küche gezaubert haben:

SweetPie hat ein paar leckere Oster-Cookies gezaubert
Jankes*Soulfood überrascht uns mit ein paar lustigen Osterplätzchen
Bei Cuisine Violette gibt es köstliches Bärlauchsalz
Lecker macht Laune verschenkt Orangen-Zucker
Bei Was du nicht kennst erwartet uns ein Rucolaöl
Kleiner Kuriositätenladen hat alles für ein perfektes Dressing parat – Bärlauchöl und Bärlauchessig

Zum Anstoßen
Heiße Schokolade mit Sahnehaube

***

Aus dem Brotkorb
Knusprige Brötchen mit Übernachtgare

***

Auf’s Brot
Aufstrich aus gebrannten Kürbiskernen

***

Wünsch Dir was
Eiersalat

***

Dessert
Mousse au chocolat

***

Kuchentafel
Carrot Cake Muffins

***

Geschenk aus der Küche
Eierlikörpralinen

Eierlikörpralinen mit Zartbitterschokolade
 
Ergibt: 35-40
Zutaten
Zubereitung
  1. Für die Füllung die Schokolade fein hacken, die Sahne in einem kleinen Topf aufkochen und sofort über die Schokolade gießen.
  2. Zunächst ca. 30 Sekunen warten, die Mischung dann mit einem kleinen Schneebesen glattrühren.
  3. Nun den Eierlikör dazugeben und gut unterrühren.
  4. Die Füllung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  5. Nun in einen Spritzbeutel (oder einen Gefrierbeutel) geben und eine kleine Ecke abschneiden. Die Hohlkugeln bis ca. 2 mm unter den Rand mit der Eierlikörmischung füllen und anschließend im Kühlschrank ca. 30 Minuten fest werden lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen und 3-4 EL in einen Spritzbeutel (Gefrierbeutel) geben. Eine kleine Ecke abschneiden und nun die Hohlkörper vorsichtig verschließen.
  7. Dadurch, dass die Pralinen im Kühlschrank waren, zieht die Kuvertüre schnell an. Andernfalls noch mal kurz kühlen.
  8. Das Kakaopulver in eine große, flache Auflaufform geben.
  9. Nun ca. einen halben Teelöffel geschmolzene Kuvertüre in eine Hand geben. Eine Praline zwischen den Händen rollen und so mit Kuvertüre benetzen.
  10. In den vorbereiteten Kakao setzen, darin herumrollen bis die Oberfläche mit Kakao überzogen ist und mit den restlichen Pralinen ebenso verfahren.
  11. Am besten (und schnellsten) klappt das, wenn man immer ca. 8-10 Pralinen mit Kuvertüre benetzt, sie in Kakao setzt und erst dann vorsichtig darin schwenkt.
  12. Die fertigen Pralinen in einer luftdichten Dose kühl aufbewahren.

*Affiliate Link

2 Kommentare zu “Eierlikörpralinen
mit Zartbitterschokolade

  1. Hi Janina,

    was war das für eine schöne Woche – jeden Tag eine neue Idee. Ich habe die Brötchen gleich ausprobiert und sie sind wunderbar gelungen. Mit Brot und Brötchen steh ich normalerweise auf Kriegsfuß. Die Kruste ist bei mir direkt aus dem Ofen immer knusprig und wenn das Gebäck abgekühlt ist latschig. Bei deinem Rezept ist mir das nicht passiert. Dazu gab es die pinken Eier von Steph vom Kuriositätenladen.
    Ich habe genau das gleiche Rezept für Mousse au Chocolat, nur dass ich bislang die Eigelbe im Wasserbad aufgeschlagen habe. Das nächste Mal werd ich es auf deine Art probieren, kommt mir einfacher vor.
    Zu Ostern möchte ich noch diese Pralinen machen, wenn ich an die Hohlkörper komme ohne sie extra im Internet bestellen zu müssen.

    Viele liebe Grüße

    Caroline

    1. Hallo liebe Caroline,
      Hui, es freut mich, dass die Brötchen gleich gelungen sind! Ich mach sie wahnsinnig oft und gerne! Ich drücke dir die Daumen, dass du Hohlkörper findest. Ich kaufe meine immer im Internet, habe sie noch nie im Laden gesehen…
      Gutes Gelingen und ein schönes Osterfest!
      Ganz liebe Grüße,
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.