Apfel Pekan
Energy Balls

Heute gibt’s nach der Völlerei der letzten Tage mal wieder etwas Gesundes – wobei gesund ja nicht gleich schlecht sein muss! :o)
Tatsächlich war es so, dass der Gatte zu Beginn alles andere als begeistert war, als ich in der Küche stand um aus Trockenobst Snacks zu zaubern. Datteln sind doof und ohne Zucker ist auch blöd. Und überhaupt – warum gibt es keinen Kuchen?! Aber nachdem er mich ja auch schon das ein oder andere Jährchen kennt, wusste er: Was die sich in den Kopf gesetzt hat, macht sie auch! Und wie gut er mich da kennt ;o)

Aber ich kann euch eins verraten – die Bällchen sind super angekommen. Auch wenn er es nur zähneknirschend zugeben konnte – sie schmecken. Und sie schmecken so gut, dass man fast das Gefühl haben könnte, man ist ein Stückchen Apfelkuchen… Nur eben in etwas gesünder.
Solltet ihr also auf der Suche nach einem tollen Snack für Zwischendurch sein, den ihr auch einfach so mal naschen könnt und das ganz ohne schlechtes Gewissen, dann macht sie nach diese leckeren Bällchen.
Die getrockneten Äpfel, die ich verwendet habe sind im Übrigen nicht die, die wie Chips sind sondern soft also mit einer gewissen Restfeuchte! Und auch für dieses Rezept gilt, dass ich es nur mit Medjool Datteln gemacht habe. Die sind aber in jedem gut sortierten Bio Laden zu bekommen. Andernfalls solltet ihr Softdatteln nehmen und diese noch etwas in Wasser einweichen. Gegebenenfalls braucht ihr dann aber ein paar Gramm mehr ;o)
Apfel Pekan Energy Balls
 
Zutaten
  • 75 g getrocknete Äpfel (soft)
  • 70 g Medjool Datteln (ca. 3 Stück)
  • 45 g kernige Haferflocken
  • 50 g Pekannüsse
  • 1 EL Ahornsirup
  • ½ TL Zimt
Zubereitung
  1. Die Pekannüsse in einen Foodprocessor geben und mit der Pulse Taste zwei bis drei Mal hacken. Nun die Datteln (entsteint), die Äpfel, sowie die Haferflocken, den Ahornsirup und den Zimt dazu geben und mit der Pulse Taste so lange bearbeiten, bis sich eine Kugel formt. Sollte das nicht passieren, 1-2 EL Wasser dazugeben.
  2. Den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Teelöffel oder einem kleinen Eisportionierer etwas von der Masse abstechen und zu Kugeln formen. Besonders gut geht das wenn ihr eure Hände davor anfeuchtet.
  3. Ich benutze den ganz kleinen rechts
  4. Die Bällchen halten sich im Kühlschrank ca. 2-3 Wochen, lassen sich aber auch für bis zu drei Monate gut einfrieren.

3 Kommentare zu “Apfel Pekan
Energy Balls

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.