Erdnuss Fudge
 

Hach, der Monat Februar ist der Monat der Jecken, des Karnevals, der Faschingskrapfen und? Genau, und der Liebe! Der 14. Februar ist Valentinstag und wer erfreut sich da jedes Jahr aufs Neue am meisten daran? Richtig – der Einzelhandel! Blumen, Schokolade, Parfum! Alles schön und gut aber wenn man mal ehrlich ist geht doch nichts über ein selbstgemachtes Geschenk.

Und da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht habe ich heute dieses Erdnuss Fudge für euch… Um euch den Tag zu versüßen quasi! :o)
Aber mal im Ernst, mit etwas Selbstgemachtem kriegt man mich immer. Eine selbstgebastelte Karte oder ein Geschenk aus der Küche freuen mich viel mehr, als etwas gekauftes. Warum?
Das wertvollste, was man einem Menschen schenken kann, ist Zeit. Und deswegen finde ich solche Geschenke immer am besten. Und außerdem muss man ja zwangsläufig probieren was man anderen da schenkt und das ist gleich noch besser – hat man selber auch was davon :o)
Diese Portion reicht also für euren Liebsten oder eure Liebste und es bleibt auch noch genug für euch übrig um ausgiebig zu testen :o)
Erdnuss Fudge
 
Zutaten
  • Für eine 20x20 cm Form:
  • 75 g gesalzene und geröstete Erdnüsse
  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 45 g Butter
  • 150 g Sahne
  • 375 g Zucker
Zubereitung
  1. Die Form mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.
  2. Nun die Erdnüsse grob hacken und ebenfalls zur Seite stellen.
  3. Eine große Schüssel mit Eiswasser bereitstellen.
  4. Auf einem heißen Wasserbad die Kuvertüre zusammen mit der Butter schmelzen. Nun Zucker, Sahne und die Kuvertüre-/Buttermischung in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze so lange erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das kann 10-15 Minuten dauern.
  5. Sobald keine Zuckerkörnchen mehr zu spüren sind (zwischen Daumen und Zeigefinger - aber vorsicht: heiß!) die Hitze hochdrehen und die Masse auf 115 Grad erhitzen - mit einem Zuckerthermometer die Temperatur prüfen! Dabei stets mit einem Holzlöffel rühren damit nichts anbrennt.
  6. Wenn die Masse 115 Grad erreicht hat, den Topf von der Platte nehmen und sofort im Eiswasserbad abschrecken. Dabei kräftig rühren.
  7. Den Topf nun vom Eiswasserbad nehmen und mit dem Holzlöffel rühren bis die Masse deutlich andickt. Nun die gehackten Erdnüsse unterrühren und die Masse in die vorbereitete Form füllen.
  8. Mit einem Gummispatel gleichmäßig in die Form drücken und die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken.
  9. Das Fudge mindestens 24 Stunden bei Raumtemperatur fest werden lassen und dann mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden. In einem luftdichten Behälter aufbewahren.
  10. TIPP: Sollte euch etwas von der Masse am Topfboden anhaften, macht euch keinen Kopf. Den Topf einfach 1-2 mal mit kochendem Wasser ausspülen (Wasserkocher) und dann über Nacht mit heißem Wasser einweichen. Der Topf wird danach aussehen wie neu!

2 Kommentare zu “Erdnuss Fudge
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.