BBQ Sauce
 

Wer mir bei Instagram folgt, der hat es vielleicht schon mitbekommen… Ich plane euch in den nächsten zwei Wochen mit Rezepten rund um einen gelungenen Pulled Pork Burger zu bombardieren und den Anfang macht heute diese echt tolle BBQ Sauce.
 Zugegeben – generell bin ich persönlich nicht der größte Fan von Pulled Pork und BBQ Sauce aber das Strahlen des Gatten wenn ich verkünde: Es gibt Pulled Pork! ist einmalig. Ich weiß nicht, ob das so ein Männerding ist oder ob es generell daran liegt, dass ich kein allzu großer Schweinefleischesser bin – aber ich könnte auch ohne Pulled Pork leben :o)

Nachdem das Gesicht des Gatten aber bei Verkündung des Wochenendessens jedes Mal dem eines Kindes am Weihnachtsabends gleicht, wenn er die magischen Worte Pulled Pork hört, möchte ich meine Rezepte mit euch teilen.
Übrigens ist der Gatte nicht der Einzige, dem es schmeckt – auch ein Freund des Hauses Lechner hat kopfnickend bestätigt, dass es mundet. Und wer jetzt denkt ein Kopfnicken wäre ja gar nichts – der kennt unseren Freund nicht. Der hat sich nämlich bei seiner erstens Essenseinladung vor ein paar Jahren bei mir mächtig unbeliebt gemacht – hatte er doch tatsächlich McDonalds Gutscheine parat, sollte es ihm bei mir nicht schmecken. Inzwischen ist das aber verziehen, er überzeugt von meinen Kochkünsten und immer ein gern gesehener Gast bei uns. Ich zeige Zuneigung durch Essen und wer bei  mir eingeladen ist, weiß: Ich mag dich!
So, nun aber lange genug um den heißen Brei geredet, auf gehts zum ersten Rezept…
Ach so, noch ein kleiner Hinweis: Ich bin eine Verfechterin des Selbermachens, muss aber zugeben, dass ich bis heute noch kein wirklich richtig, richtig, richtig gutes Rezept für homemade Ketchup gefunden habe. Solltet ihr das haben, Glückwunsch und greift für die Zubereitung des Rezepts gerne darauf zurück. Falls es euch geht wie mir, dann greift zu einem Fertigprodukt, tut mir aber bitte den Gefallen ein wirklich gutes Ausgangsprodukt zu wählen. Ich greife hierfür zu einem Bio-Ketchup mit deutlich weniger Zucker und deutlich mehr Tomate.
BBQ Sauce
 
Zutaten
  • 300 g Tomatenketchup (selbstgemacht oder ein fertiges von guter Qualität)
  • 100 ml Orangensaft
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Senf, mittelscharf
  • 50 ml Ahornsirup Grad A
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Pimentón de la Vera (geräuchteres Paprikapulver)
  • 1 EL Öl
  • Tabasco
Zubereitung
  1. Ein großes oder zwei kleine Gläser samt Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und mit einem sauberen Küchentuch trocknen. Zur Seite stellen.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig dünsten. Nun das Paprikapulver dazugeben und kurz mit anschwitzen.
  3. Nun mit Orangensaft ablöschen. Das Ketchup, den Essig, Senf und Ahornsirup dazugeben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 5-10 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Sauce mit Tabasco abschmecken.
  5. Noch heiß in die Gläser füllen und diese gleich verschließen. Nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Dort hält sich die Sauce einige Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.