Feigen Tartines
Feigen-Frischkäse-Schnitten

Um den Sommer für mich selbst aber natürlich auch für euch ein klein wenig zu verlängern, habe ich heute ein tolles Rezept für euch! Und ihr solltet es unbedingt machen, solange es noch saftig-frische Feigen gibt: feigen Tartines! Was sich so fancy anhört ist eigentlich nichts anderes als geröstetes Brot, cremiger Frischkäse, süße Feigen und ein bisschen Honig. Getoppt mit ein paar frischen Kräutern und etwas Salz und Pfeffer wird das Ganze zu einem sättigenden und durchaus befriedigenden Snack oder gar Abendessen.

Die Idee dazu hatte ich schon letztes Jahr. Prinzipiell bin ich ja ein großer Stullenfan und wenn man ein bisschen Kreativität walten lässt, ist das eine schier unerschöpfliche Möglichkeit immer und immer wieder etwas Tolles auf den Tisch zu bringen.

Ich meine, nicht umsonst sind wir Deutschen vermutlich Brotweltmeister (nagelt mich nicht fest, dazu habe ich keine Zahlen recherchiert aber nirgends auf der Welt habe ich bisher eine solche Auswahl und Qualität gesehen wie bei uns!). Und während ich das gute alte Vesper liebe, darf es hier und da mal ein wenig kreativer werden. Ich serviere beispielsweise auch immer wieder gerne lauwarme Brote als Vorspeise für ein kleines 3-Gänge-Menü. Das lässt sich nicht nur prima vorbereiten, es schmeckt in der Regel auch allen sehr gut und stillt den ersten Hunger. Was will man mehr?

Bei der Wahl des Brots seid ihr vollkommen frei. Ich liebe ein gutes Sauerteigbrot, musste bei einem Brotbackkurs vor einigen Jahren aber feststellen, dass das wohl nicht jedermanns Sache ist. Ein gutes Ciabatta oder ein tolles Baguette sind also genauso gut wie ein saftiges Roggenbrot.

Genauso verhält es sich übrigens mit dem Frischkäse. Ich verstehe, dass nicht jeder ein Fan von Ziegenkäse ist. Wir lieben ihn und ich finde das Zusammenspiel aus den süßen Feigen und dem Honig mit dem kräftigeren Ziegenkäse ist ideal. Aber wer das partout nicht mag oder sich nicht sicher ist, ob die Gäste das essen, der sollte einfach auf normalen Frischkäse zurückgreifen. Nur tut mir einen Gefallen: Verwendet bitte keine Low-Fat Variante. Es sollte schon schön cremig sein!

Das war dann übrigens auch das letzte Rezept aus einem Projekt, das ich dieses Jahr eigentlich umsetzen wollte. Hierzu habe ich schon ganz viele tolle Rezepte ausgearbeitet und eine Handvoll fotografiert, allerdings kam dann Corona dazwischen und damit auch teils mangelnde Kinderbetreuung. Aber aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben. Und bevor die Rezepte nun bei mir auf der Festplatte verkümmern, teile ich sie eben hier auf dem Blog mit euch!

Ich hoffe ihr lasst es euch schmecken!

Feigen Tartines
 
Zutaten
  • 4 Scheiben Sauerteigbrot
  • 50 g Butter
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 4 Feigen
  • 2 EL Honig
  • 3 Zweige frischer Thymian
  • Meersalzflocken
Zubereitung
  1. Die Brote mit Butter bestreichen. Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Brote mit der gebutterten Seite nach unten in die Pfanne setzen. So lange rösten, bis die Butter geschmolzen ist und das Brot knusprig ist.
  2. In der Zwischenzeit den Ziegenfrischkäse glatt rühren.
  3. Die Brote nun großzügig damit bestreichen. Die Feigen vierteln und auf den Ziegenfrischkäse geben.
  4. Etwas Honig, frischen Thymian und Meersalzflocken auf die Brote geben und diese möglichst noch lauwarm servieren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.