Kokos-Mandel-Aufstrich
mit weißer Schokolade

Sucht ihr noch nach Ideen für euren Osterbrunch? Dass ein klassischer Karottenkuchen dazu gehört, habe ich ja Anfang der Woche schon für mich fest gemacht. Aber dazu braucht es ja noch eine ganze Menge mehr. Und da kommt dieser Kokos-Mandel-Aufstrich genau richtig. Und ich sags euch – der ist so lecker, dass man ihn nirgends drauf schmieren muss – mann kann ihn auch ohne Probleme pur naschen. Nur das Aufhören… Das ist dann das Problem. Also sagt dann bitte nicht, dass ich euch nicht gewarnt hätte.

Die Zutaten für diesen Aufstrich sind wirklich überschaubar und alles, was man braucht ist ein leistungsstarker Mixer. Mit dem alten Teil eurer Oma, das schon stumpfe Messer hat, solltet ihr hier nicht ankommen.

Wenn ihr aber einen Foodprocessor oder dieses Raumschiff, dass die Nation spaltet, haben, dann seid ihr damit gut bedient!

Je länger ihr püriert, desto feiner wird der Aufstrich. Ich habe gerne noch ein bisschen Textur drin schließlich habe ich ja auch noch alle Zähne. Also… Bis auf meine Weisheitszähne. Und nun ja, der eine Backenzahn ist inzwischen Prinzessin – er hat vor ein paar Wochen eine Krone bekommen und mich somit um 800 Euro ärmer gemacht. Nach Abzug der Kassenleistung wohlgemerkt.

Da sieht man mal, was der Konsum von Süßigkeiten anrichtet. Trichtert euren Kindern das ruhig ein und gönnt euch in einem unbeobachteten Augenblick ein Stückchen Schokolade oder zwei. Oder vielleicht auch ein paar Löffel dieses Aufstrichs, der übrigens ganz verdächtig an eine bekannte Praline erinnert… Wenn ihr wisst was ich meine 😀

Die Idee kam mir in diesem Fall übrigens nicht einfach so. Sowohl bei Irina vom Blog Lecker macht Laune als auch bei Melanie vom Blog Kleine Chaosküche gibt es solche Aufstriche. Ich habe mir beide Rezepte angesehen und eine für mich perfekte Variante daraus gemacht.

Seid ihr denn überhaupt so große Osterbruncher (was für ein Wort)? Oder reicht euch ein Stück Osterzopf, ein bisschen frische Marmelade und das Eiersuchen mit den Kindern vollkommen aus? Also ich bin der absolute Ostermuffel. Genau so wie ich ein bekennender Weihnachtsmuffel bin. Allerdings bekommen beide Feste mit Kindern eine neue Bedeutung habe ich schon festgestellt.

Während ich Weihnachten sonst nie dekoriert habe, gab es letztes Weihnachten sogar einen großen Christbaum mit allem möglichen Schmuck dran, Weihnachtsmusik und schön verpackte Geschenke unterm Baum. Und genau so soll es an Ostern sein… Also ohne Baum und ohne Weihnachtsmusik… Nein ich meine mit Eier suchen und Osterkranz und so. Ich glaube für Kinder ist das schön. Und auch wenn weder mein Mann noch ich sonderlich gläubig sind – gar nicht um genau zu sein – sollte unser Kind schon wissen, für was die Feiertage stehen und dabei nicht nur an Konsum denken. Auch wenn das Leuchten der Kinderaugen unbezahlbar ist, wenn die Geschenke ausgepackt werden.

So, genug geredet – ab in die Küche und zaubert ein paar Gläser dieses tollen Aufstrichs. Er eignet sich übrigens auch perfekt als Geschenk aus der Küche. So als Mitbringsel, falls ihr an Ostern eingeladen seid.

Kokos-Mandel-Aufstrich mit weißer Schokolade
 
Zutaten
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Mandeln anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und auf mittlerer Schiene so lange rösten, bis sie leicht braun werden und anfangen zu duften, ca. 7-12 Minuten.
  2. Die Mandeln nun zusammen mit den Kokosraspeln und dem Puderzucker in einem leistungsstarken Mixer pürieren - das dauert einige Minuten. Falls nötig, immer wieder pausieren und die Masse mit einem Teigschaber nach unten schieben.
  3. Nun die Schokolade fein hacken, die Sahne erhitzen und über die Schokolade geben. Eine Minute stehen lassen und dann zu einer glatten Masse verrühren.
  4. Die Schokoladenmischung nun zusammen mit dem Vanilleextrakt und der weichen Butter in den Mixer geben und nochmals einige Minuten kräftig mixen.
  5. Anschließend das Öl noch dazugeben, kurz mixen und den Aufstrich in saubere Gläser abfüllen.

*Affiliatelink

6 Kommentare zu “Kokos-Mandel-Aufstrich
mit weißer Schokolade

  1. Der Aufstrich sieht ja absolut köstlich aus! Zu gern würde ich jetzt eine Scheibe frisches Baguette damit essen 🙂
    Liebe Grüße,
    Ela

    1. Hallo liebe Monika,
      ich habe es nicht ausgereizt… bei uns war der Aufstrich nach ca. 8-10 Tagen aufgebraucht und so lange hat er sich auch Problemlos im Kühlschrank gehalten.
      Viele liebe Grüße
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.