Mediterraner Brotauflauf
mit Romanesco

Ich bin wieder zurück! Ich habe die letzten paar Wochen mit meiner Familie sehr genossen. Wir waren in Italien, genauer gesagt in der Toskana und haben es uns gut gehen lassen. Einen ganzen Monat haben wir dort verbracht, in einem kleinen Häuschen ungefähr eine Stunde südlich von Florenz. Der Start war etwas holprig aber nicht, weil unser Junior Probleme gemacht hätte sondern weil meine bessere Hälfte unbedingt noch einen Abstecher in der italienischen Notaufnahme machen wollte. Aber alles gut, die Reise konnte mit einem Tag Verspätung fortgesetzt werden und wir hatten eine tolle Zeit. Die Lage unserer Unterkunft war perfekt… Eine Stunde nach Florent, etwas mehr als zwei Stunden nach Rom, unweit von Perugia und Cortona. Wir haben ein bisschen die Gegend erkundet, hatten aber auch den ein oder anderen faulen Tag.

Unser gemietetes Häuschen hatte eine wunderschöne Einrichtung – eine Mischung aus alt und modern. Da konnte ich es nicht lassen, auch ein paar Fotos zu machen. Und nachdem die liebe Janke von Jankes*Soulfood bei mir zu Gast war und diesen superleckeren Brotauflauf im Gepäck hatte, konnte ich nicht anders uns mzsste meine Version davon zaubern.
Ich habe eine mediterrane Version daraus gemacht. Mit Ciabatta, getrockneten Tomaten und Pecorino fresco. Und das war soooo lecker! Ihr könnt diesen Brotauflauf natürlich auch mit anderem Brot machen, dann solltet ihr allerdings die Flüssigkeits- und Eimenge etwas erhöhen. Ciabatta hat ja bekanntlich mehr Löcher als unser gutes altes Graubrot.
romanesco_brotauflauf_1
Auch beim Käse ist euch freie Hand gelassen. Wenn ihr nicht an Pecorino fresco kommt, dann nehmt einen anderen würzigen Käse. Ich liebe Pecorino in allen Variationen und muss unbedingt mit meinem Käsemann darüber sprechen, was er doch unbedingt ins Sortiment aufnehmen muss. Ein weiterer Grund immer bei den kleinen zu kaufen – die erfüllen nämlich gerne auch mal den ein oder anderen Wunsch und sind flexibel!
Mediterraner Brotauflauf mit Romanesco
 
Autor:
Zutaten
  • Dafür braucht ihr
  • 1 Ciabatta (ca. 250-300 g)
  • 200 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 3 Eier (M oder L)
  • 12 getrocknete Tomaten
  • 175 g junger Pecorino
  • ½ Kopf Romanesco
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Piment d'Espelette
Zubereitung
  1. Die Romanesco-Röschen abschneiden, abwaschen und dann in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren. Abgießen und zur Seite stellen.
  2. Die Hälfte des Käses reiben, die andere Hälfte in dünne Scheiben schneiden, die Tomaten in feine Streifen schneiden und zur Seite stellen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. In einer Schüssel die Eier zusammen mit der Sahne, der Milch sowie dem Oregano, Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette vermischen.
  4. Das Brot in ca. 1,5-2 cm dicke Scheiben schneiden und jede Scheibe einzeln in der Eiermischung wenden. Nun in eine vorbereitete Auflaufform schlichten.
  5. Den Romanesco zwischen den Scheiben verteilen und etwas hineindrücken. Die Tomaten und die dünnen Käsescheiben ebenfalls ein bisschen zwischen die Brotscheiben stecken.
  6. Die restliche Eiermasse nun noch gleichmäßig über das Brot geben. Anschließend den Käse über dem Auflauf verteilen.
  7. Auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und genießen.

2 Kommentare zu “Mediterraner Brotauflauf
mit Romanesco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.