Tarte aux pommes
et à la crème fraîche

Puh, das habe ich jetzt gerade noch geschafft! Bis morgen läuft das tolle Blog Event “Zeigt her eure Äpfel” von der lieben Nadine von Sweetpie… Ich wollte unbedingt mitmachen da ich Äpfel ja wirklich liebe aber rein organisatorisch hat sich mein Vorhaben als ziemlich schwierig herausgestellt.
Das richtige Rezept für das tolle Event hatte ich ja von Anfang an im Kopf aber an der Umsetzung haperte es. Das Problem ist, dass ich erst zuhause bin, wenn es dunkel ist – aber wann soll dann ein halbwegs vernünftiges Foto entstehen? Am Wochenende kam dann auch immer wieder etwas dazwischen und prompt war die Frist verstrichen. Zum Glück wurde das Event um eine Woche verlängert und wie es der Zufall so wollte hatte ich diese Woche einen Tag Urlaub.

Also früh aufstehen, backen, fotografieren und nachmittags genießen. Den Gatten musste ich nicht lange überzeugen – er liebt diese Apfeltarte.
Das wunderbare ist die Kombination aus festem, leicht säuerlichem Apfel und dazu einer lockeren Creme mit einer leichten Zimt und Vanillenote…. Ich fang gleich das sabbern an bei dem Gedanken… Ihr könnt die Äpfel natürlich auch in Scheiben schneiden und dekorativ auf dem Mürbteig verteilen… Ich für meinen Teil bin dazu zu ungeduldig und grobmotorisch deswegen diese schnelle aber nicht minder hübsche Variante.
Im Übrigen lässt sich das Rezept ganz toll auch mit Birnen, Zwetschgen oder frischen Kirschen abwandeln – je nach Jahreszeit. Ein richtiges Allround Rezept also.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen und würde mich freuen, wenn ihr auch auf Nadines Blog vorbeischaut und dort stöbert.
Schönes Wochenende meine Lieben!
Tarte aux pommes et à la crème fraîche
 
Zutaten
  • Für eine Tarteform von 24 cm Durchmesser:
  • 200 g Weizenmehl Type 405
  • 130 g kalte Butter
  • 65 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 4 Äpfel (am besten feste, leicht säuerliche Sorten wie Braeburn oder Elstar)
  • 250 g Crème Fraîche
  • 2 Eier (M)
  • 60 g Zucker
  • ¼ TL Zimt
  • Mark einer halben Vanilleschote
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ausrollen und die Form damit auslegen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und dann für eine gute Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. Für die Füllung die Crème Fraîche mit den Eiern, dem Zucker, dem Zimt und dem Vanillemark in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Die Äpfel entkernen, schälen und halbieren. Nun mit einem Messer alle paar Millimeter einschneiden, dabei aber aufpassen, dass die Apfelhälften ganz bleiben. Nun die Apfelhälften auf den Mürbteigboden setzen und die Crème gleichmässig in der Form verteilen. Darauf achten, dass auch Creme unter die Äpfel läuft.
  5. Nun für ca. 40-45 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.
  6. Vollständig auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.

6 Kommentare zu “Tarte aux pommes
et à la crème fraîche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.