{WERBUNG} Kartoffel-Speck-Quiche
mit der Alpenhain Camembert Creme

Der Herbst ist nass und der Herbst ist kalt und dunkel. Und wisst ihr was? Einerseits nervt mich das total weil das miese Wetter ganz schön auf die Stimmung drücken kann. Andererseits liebe ich es, wenn es zum Abendessen schon dunkel ist, und man nach Lust und Laune herzhafte Gerichte schlemmen kann. Während ich einen tollen Salat im Sommer nie ausschlagen würde, ist mir in der dunklen Jahreszeit eher nach etwas Deftigem – so wie dieser Kartoffel-Speck-Quiche.

Das Besondere an dieser Quiche ist allerdings, dass sich im Guss eine ganze Packung der neuen Alpenhain Camembert Creme* versteckt hat. Und das sorgt für eine ordentliche Portion Geschmack (und Kalorien aber die zählen im Winter ja bekanntlich nicht – und schon gar nicht vor Weihnachten). Ich habe ein Paket zum Probieren zugesandt bekommen und bin echt begeistert. Sofort hatte ich eine ganze Liste an Ideen, die ich damit umsetzen könnte. Egal ob abends zu ein paar Salzstangen, aufs Brot oder eben zum Kochen…. Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos. Erst dachte ich also an Champignons, die man damit füllen und überbacken könnte, dann kam mir ein herzhafter Cheesecake in den Sinn und schlussendlich bin ich bei der Quiche mit Kartoffeln und Speck gelandet. Die Kombination erinnert mich ein wenig an Raclette und das weckt zumindest bei mir Kindheitserinnerungen und ein ganz heimeliges Gefühl 🙂

Ich backe ja für mein Leben gerne, wenn wir aber ausschließlich Süßes zu uns nehmen würden, dann würde die Hose zwicken und zwacken. Nicht, dass sie das nicht eh schon täte aber man muss es ja dann nicht übertreiben. Also tobe ich mich auch liebend gerne mit herzhaftem Gebäck aus. Eine Quiche ist schnell gemacht, schmeckt immer und lässt sich prima vorbereiten. Normalerweise gebe ich ausschließlich Sahne und Schmand in den Guss, das sollte ich in Zukunft aber noch mal überdenken. Die Kombination mit der Camembert Creme hat uns super geschmeckt und ich habe schon eine ganze Menge anderer Ideen, was ich damit noch backen könnte 🙂

Die Alpenhain Camembert Creme* gibt es übrigens in zwei Ausführungen – Natur und Schnittlauch. Mein absoluter Favorit ist die Creme ohne Schnittlauch. Was mich übrigens positiv überrascht hat, ist dass die Creme zu 100% aus natürlichen Zutaten besteht. Arg viel mehr als Camembert, Rahm und Frischkäse ist da nicht drin und das freut mich als penible „Inhaltsstoffe-auf-Lebensmittel-Leserin“ sehr 🙂

 

Bevor ich euch jetzt aber das Rezept für diese echt leckere Quiche verrate, habe ich noch eine Kleinigkeit für euch 🙂 Ich darf an einen von euch eine Lunchbox mit 2x Camembert Creme Natur und 2x Camembert Creme Schnittlauch verlosen. Was ihr dafür tun müsst? Lasst mir einfach einen Kommentar da und verratet mir, wie ihr die Creme am liebsten essen würdet – als Brotaufstrich, als Zutat zum Kochen, zum Verfeinern von Saucen? Lasst mich an eurer Kreativität teilhaben 🙂 Vielleicht kann ich mich von euch für mein nächstes Rezept inspirieren lassen. Was ihr dafür tun müsst, verrate ich euch am Ende des Beitrages.

Aber nun geht’s erst mal zum Rezept…

Kartoffel-Speck-Quiche
 
Für eine Quiche Form von ca. 25 cm Durchmesser oder eine Springform von ca. 24-16 cm Durchmesser
Zutaten
  • Für den Teig
  • 250 g Weizenmehl
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Eigelb (M oder L)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL kaltes Wasser
  • Für die Füllung
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 500 g Kartoffeln, festkochend
  • 100 g Speck
  • 200 g Sahne
  • 125 g Alpenhain Camembert Creme Natur*
  • 3 Eier (M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • etwas Butterschmalz
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und mit den Händen oder der Küchenmaschine rasch zu einem homogenen Teig verkneten. Sollte der Teig zu krümelig sein, nach und nach das Wasser zugeben.
  2. Den Teig nun in Frischhaltefolie einschlagen und eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen. Anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auslegen. Einen Rand hochziehen, den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und die Form so für ca. 30-45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln darin glasig dünsten und den Speck mit anbraten. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  4. Nun die Kartoffeln schälen und in ca. 1x1 cm große Würfel schneiden.
  5. Für den Guss die Sahne zusammen mit der Camembert Creme in eine Schüssel geben und gut verrühren. Nach und nach die Eier unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  6. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Nun etwas Backpapier auf den Teig geben und darauf Backlinsen aus Ton (oder getrocknete Hülsenfrüchte) verteilen. Den Boden auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten vorbacken.
  8. Das Backpapier und die Backlinsen entfernen.
  9. Die Kartoffeln auf dem vorgebackenen Boden verteilen, den Guss darüber geben und die Quiche so nun ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Sie sollte goldbraun werden.
  10. Aus dem Backofen nehmen, etwa 10 Minuten abkühlen lassen und anschließend servieren.
 

Teilnahmebedingungen

  • Beantworte oben genannte Frage und hinterlasse mir hierzu bis 15. Dezember 2017, 23:59 Uhr einen Kommentar auf dem Blog. Kommentare auf Facebook, Instagram etc. werden nicht berücksichtig.
  • Es können nur Teilnehmer berücksichtigt werde, die eine gültige E-Mail Adresse hinterlassen (diese ist nur für mich sichtbar)
  • Der Gewinner muss seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Der Versand in ein anderes Land ist nicht möglich.
  • Der/die Gewinner/in wird spätestens am 16. Dezember 2017 per E-Mail benachrichtigt. Zum Zwecke des Gewinnversandes wird die Gewinneradresse an Alpenhain weitergegeben.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Diese Kooperation ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Alpenhain* entstanden.

 

*Kooperationslinks

 

21 Kommentare zu “{WERBUNG} Kartoffel-Speck-Quiche
mit der Alpenhain Camembert Creme

  1. Guten Morgen,
    die Quiche sieht wirklich lecker aus! Ich würde mit der Creme vermutlich auch backen und da eine etwas süßlichere Variante in Kombination mit Birnen versuchen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Irina

    1. Hallo liebe Irina,
      Ja das ist eine super Idee… Die Kombination aus Käse mit Birnen würde sicherlich super passen! Das muss ich mir merken!
      Vielen Dank für deine tolle Idee und ganz viel Glück!

  2. …also mir fiel ganz spontan die Pellkartoffel ein, ja ich würde die Creme mit Pellkartoffeln essen und einem grünwn Salat 😘
    Liebste Grüße
    Sandra

    1. Hallo liebe Sandra,
      Pellkartoffeln, die Creme und ein grüner Salat – klingt für mich tatsächlich nach einer perfekten Kombination 🙂
      Danke für deinen Kommentar und ich wünsche dir viel Glück!

  3. Hallo,
    Also ich würde sie gern zum Vespern probieren…… Vor allem kann ich sie mir zu deinem tollen Baguette Rezept hervorragend vorstellen. Mmmmm da hätte ich jetzt echt Appetit drauf.
    LG Claudia

    1. Hallo liebe Claudia,
      Ahhhh da hast du natürlich Recht! Zu einem frisch gebackenen Brot oder Baguette schmeckt die Creme sicherlich super. Dazu noch ein paar leckere Tomaten… Das klingt super!
      Dir ganz viel Glück!

  4. Hallo,
    Ach was für ein Wetter heute. Da ich Kartoffel und Käse sehr gerne mag….. Da gab es sonst jeden Freitag bei meiner Oma. Könnte ich mir das auch super vorstellen und würde ich gern mal probieren.
    LG
    Brigitte

    1. Hallo liebe Brigitte,
      Kartoffeln und Käse sind auch eine unschlagbare Kombi! Damit kann man quasi nichts falsch machen!
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen!
      Liebe Grüße

    1. Hallo liebe Ana Maria,
      Na das ist natürlich auch eine Option, denn die Quiche ist so unverschämt lecker, dass ich sie inzwischen schon ein zweites Mal gebacken habe 🙂 Viel Glück und liebe Grüße

  5. Die Quiche sieht ja sooo lecker aus 😍
    Ich würde evtl. versuchen, damit eine Kruste zum Überbacken von leckeren Steaks herzustellen oder zur Füllung von Knödeln oder so etwas 🤔
    Viele liebe Grüße 🤗

    1. Ohhh das hört sich gut an! Das ist genau mein Geschmack. Eine ganz tolle Idee hast du da mit dem Steak! Ich danke dir für deine Anregung und wünsche dir viel Glück 🙂

  6. Hallo Janina ich glaube, ich würde herzhaft gefüllten Blätterteig mit der Creme machen,
    mit Lauch, Zwiebeln und Speck😍. Aber auch die Quiche soll es bald Mal geben. Liebe Grüße Tanja

    1. Hallo liebe Tanja,
      Ui na das hört sich mal besonders lecker an. Das werde ich vielleicht auch mal probieren. Danke für die Inspiration und viel Glück 🙂

  7. Hallo Tanja –

    die Quiche klingt so lecker –
    mir kam spontan die Idee zu einem Flammkuchen mit Kartoffeln und Lauchzwiebeln zur Creme….
    Liebe Grüße von Line – die gerade erst Deinen Blog entdeckt hat und nun mit Vergnügen stöbert ; )

  8. Ohhh wie toll, hier gibts ja was leckeres zu entdecken. Also die Quiche sieht ja mal hammermäßig aus. Ich hätte gerne ein Stückchen. Jetzt – sofort. Und wenn wir schon dabei sind, eigentlich will ich davon ganz viele Stückchen und nicht nur eins. Quiches liebe ich ja sowieso. Nom Nom Nom.
    Und jaaa, ich würde auch gerne ein paar dieser Aufstriche gewinnen. Mir ist da auch direkt etwas eingefallen – entweder würde ich einen Nudelauflauf damit kochen, oder aber kleine herzhafte Blätterteigschnecken damit backen.

    Viele Grüße
    Jasmin

  9. Also mir würde dazu spontan ein kleiner „Zum-Wein-Snack“ einfallen – ein paar Träubchen, Birnen- oder Apfelschnitze und Cracker zum Dippen…lecker!
    Birgit

  10. Camembert-Creme. Für mich klar als Brotaufstrich. Je nachdem wie würzig sie ist auf ein richtig dunkles Brot, vielleicht sogar Pumpernickel. Oder auch auf Baguette. Mit Schinken kombiniert?
    Die Quiche ist aber auch ein Hammer!

    1. Das würde super passen! Das klingt wirklich ganz lecker 🙂
      Mit Schinken ist eine tolle Idee! Hach da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.