Victoria Sponge Cake
schnelle Erdbeer-Sahne-Torte

Okay, ich hoffe ihr sitzt! Wenn nicht, hinsetzen und festhalten! Ich will echt nicht zu viel versprechen aber dieser Victoria Sponge Cake ist so fluffig, locker und leicht, dass man kaum glauben kann, dass sich hinterhältige Kalorien darin verstecken. Victoria Sponge Cake ist ein Klassiker der britischen Kaffeetafel und bei uns zu Lande leider viel zu wenig bekannt. Derweil ist er kinderleicht gemacht, wirklich fluffig und man braucht kein besonderes Zubehör. So lange man zwei Backformen à 20 cm Durchmesser* hat, ist man bestens ausgerüstet. Und glaubt mir – die Investition lohnt sich. Und nein, eine reicht nicht. Als ich mir vor Jahren genau diese Backform in jeweils doppelter Ausführung in den Größen 15 cm, 18 cm und 20 cm gekauft habe, hat mein Mann nur mit den Augen gerollt und den Sinn dahinter nicht so ganz verstanden. Aber gerade wenn man nur zu zweit oder zu dritt ist oder eben auch gerne mal eine Torte backt, die nicht eine komplette Fußballmannschaft satt machen könnte, dann sind diese Größen genau richtig. Und ich brauche sie wirklich immer und immer wieder.

Aber heute geht es ja nicht um die Backformen sondern um das, was ich damit gemacht habe – nämlich diese hundsleckere Erdbeertorte. Okay, für eine reine Erdbeertorte stecken zu wenig Erdbeeren drin… Das mag sein. Aber diese Tortenböden sind so wahnsinnig locker, die Creme weich wie ein Wölkchen (ich alte Poetin) und die Erdbeeren geben genau die richtige Frische – man könnte also, wenn man beide Augen zudrückt – gut und gerne von einer schnellen Erdbeertorte sprechen. Bei mir wandert sie auf jeden Fall in mein Standardrepertoire. Denn im Gegensatz zu meiner bisherigen Lieblingserdbeertorte, ist diese einfach mit weitaus weniger Arbeit verbunden. Wem es übrigens zu wenige Erdbeeren sind, der baut noch ein paar mehr mit in die Creme ein oder reicht einfach noch kleingeschnitte und in ein wenig Zucker mazerierte dazu. Und alle sind glücklich.

Als ich diese Torte vor wenigen Tagen gebacken habe, war mein Mann beruflich unterwegs und wusste, dass es abends spät werden würde. Ich habe ihm dann nett wie ich bin schon mal ein Bild davon geschickt. Damit er auch sicher heim kommt. Aber damit er sich die komplette Torte nicht komplett einverleibt, habe ich den Rest am nächsten Tag mit auf die Arbeit genommen und meine Kollegen durften sich bedienen. Zwei Fliegen mit einer Klappe würde ich sagen – die Kollegen sind (hoffentlich) zufrieden und der Gatte und ich haben ein Stück Kuchen bekommen ohne uns erbarmen zu müssen die komplette Torte zu verdrücken. Das wäre ja wirklich ganz furchtbar schrecklich gewesen… 🙂

Aber Schluss jetzt mit dem Palaver hier – schnappt euch schnell die Zutaten und geht mit eurem Körbchen noch hurtig aufs nächstgelegene Erdbeerfeld und dann auf in die Küche. In null komma nichts ist die Torte fertig und ihr könnt sie gleich heute noch zum Nachtisch servieren. Wenn ihr sie macht – sagt Bescheid, ich komme gerne auf ein Stückchen vorbei 😉

Victoria Sponge Cake - schnelle Erdbeer-Sahne-Torte
 
Für zwei Backformen* à 20 cm Durchmesser
Zutaten
  • Für die Böden
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter, zimmerwarm
  • 4 Eier
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 EL Milch
  • Für die Füllung
  • 200 g Sahne
  • 100 g Mascarpone
  • 3 EL Puderzucker
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 350 g Erdbeeren
Zubereitung
  1. Für die Böden den Zucker zusammen mit der Butter und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine weißschaumig schlagen. Das dauert einige Minuten.
  2. Währenddessen die Backformen fetten und mit Mehl bestäuben und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Sobald die Butter-/Zuckermasse weißschaumig ist, die Eier nach und nach unterrühren. Dabei jedes Ei ca. 60 Sekunden gründlich untermischen.
  4. Anschließend das Backpuver zusammen mit dem Mehl über die Eiermasse sieben und bei niedrigster Stufe unterrühren. Nach Bedarf 1-2 EL Milch dazugeben und den Teig gleichmäßig auf die vorbereiteten Backformen verteilen.
  5. Die Böden nun für ca. 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe!), aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen und anschließend auf ein Abkühlgitter stürzen.
  6. Für die Füllung in der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und das Grün entfernen. Die Erdbeeren nun halbieren.
  7. Die Sahne zusammen mit der Mascarpone, dem Zucker und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und steif schlagen.
  8. Sobald die Kuchenböden vollständig abgekühlt sind, einen der Böden auf eine Tortenplatte setzen, die Hälfte der Sahnemischung daraud verteilen und dabei darauf achten nicht bis ganz zum Rand zu streichen. Die Erdbeeren darauf verteilen, die zweite Hälfte der Creme auf die Erdbeeren geben und vorsichtig verstreichen und anschließend den zweiten Kuchenboden oben aufsetzen.
  9. Mit etwas Puderzucker bestäuben und bis ca. 20 Minuten vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

*Affiliate Link

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.