Saftiger Zitronen-Quark-Gugel
 

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Klingt Zitronenkuchen für euch nicht auch nach Sommer, Sonne, Sonnenschein? Ich weiß nicht warum viele Zitronen immer ausschließlich mit Sommer in Verbindung bringen, denn Zitronen haben – genau wie viele andere Zitrusfrüchte – im Winter Saison. Vielleicht vergessen wir das, weil es Zitronen nahezu das ganze Jahr in leuchtend gelber Farbe im Supermarkt zu kaufen gibt. Aber ähnlich wie Orangen und Mandarinen ist die Haupterntezeit für Zitronen eigentlich im Winter. Und deshalb passt dieser saftige Zitronen-Quark-Gugel auch ganz wunderbar in den Februar!Mal abgesehen davon, dass er richtig gut schmeckt, wirklich unfassbar saftig ist und dabei auch noch kinderleicht zu machen ist, hebt der Genuss dieses leckeren Kuchens meine Stimmung immens. Und das möchte ich natürlich mit euch teilen!

Nach dem ganzen Stress der letzten Wochen bin ich froh, nun endlich wieder zurück in der Küche zu sein, zu kochen und zu backen was das Zeug hält. Einfach ein bisschen herum zu probieren und dabei in Ruhe zu werkeln. Was ich allerdings komplett unterschätzt habe ist, wie viele Küchenutensilien man im besten Fall doppelt benötigt um beide Küchen gut ausgestattet zu haben. Bevor wir ins neue Haus gezogen sind, hatte ich zwar eine kleine Studio Küche, die war allerdings nur dafür da, letzte Kleinigkeiten zu erledigen, also einen Guss über den Kuchen zu geben, Kräuter zu schneiden o.ä. Jetzt habe ich eine richtige Küche im Studio, voll funktionsfähig und die will ausgestattet werden.

Zum Glück habe ich so tolle Partner wie STÄDTER*. Wer mir hier schon länger folgt weiß, dass ich schon seit vielen Jahren eng mit STÄDTER zusammen arbeite und von der Qualität der Produkte absolut überzeugt bin. Umso mehr freue ich mich also, dass STÄDTER mich großzügigerweise bei der Ausstattung meines Studios unterstützt hat. Nun habe ich die wichtigsten Backformen sowohl für meinen privaten Haushalt als auch für das Studio! Was für ein Luxus!

Mit dabei ist da auch diese neue, wunderschöne und wirklich ganz, ganz tolle Gugelhupfform Swing* aus der we love baking Serie. Sieht sie nicht hübsch aus? Ein bisschen moderner als eine klassische Gugelhupfform und genau nach meinem Geschmack. Ich finde sie wirklich ganz wunderbar! Generell mag ich die Formen aus der we love baking Serie sehr, denn neben den Klassikern wie Spring- und Kastenformen gibt es auch besondere Formen wie Cake Lollies, Cake Cups oder ein Mini-Waffel Blech. Und was die Backformen für mich ganz besonders interessant macht, ist die hervorragende Beschichtung.

Ich weiß, ich habe es in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal erwähnt aber gibt es beim Backen etwas frustrierenderes als wenn alles glatt läuft, der Kuchen wunderbar aufgeht und duftend aus dem Ofen kommt… nur um dann in der Form hängen zu bleiben? Ahhhhh wie oft ich das hatte und wie frustrierend das ist! Wirklich ganz schlimm. Bei den Backformen von STÄDTER* kann ich mich immer darauf verlassen, dass der Kuchen geradezu aus der Form flutscht. Und das auch, wenn die Formen schon unzählige Male genutzt wurden und auch, wenn man mal vergisst die Form zu fetten, denn die Formen sind mit einer sehr hochwertigen und besonders langlebigen Beschichtung versehen. Das sollte jedes Bäckerherz höher schlagen lassen!

Wenn ihr also auf der Suche nach einer neuen Gugelhupf Backform seid, dann schaut unbedingt mal bei STÄDTER* vorbei. Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt, denn da gibt es so viele tolle Produkte, dass man sich wirklich kaum entscheiden kann!

Zurück zu meinem saftigen Zitronen-Quark-Gugel: Die Zubereitung ist wirklich super einfach und man kann fast nichts falsch machen. Selbst die ein oder andere Minute zu lange im Ofen verzeiht er, denn durch den Quark bleibt er einfach wunderbar saftig. Beim Verzieren sind euch übrigens keine Grenzen gesetzt. Egal ob mit Puderzucker, Zuckerguss, mit gehackten Pistazien oder vielleicht sogar mit Kräutern wie Rosmarin: Erlaubt ist was schmeckt (und hübsch aussieht). Bei uns steht Zuckerguss mit Zitronensaft ganz hoch im Kurs, denn der Junior LIEBT alles rund um die Zitrone. Also gibt es den Kuchen bei uns mit einem dicken Zuckerguss aus Puderzucker und Zitrone und alle sind glücklich.

Nun habe ich euch aber genug erzählt – schaut euch das Rezept an, backt den Kuchen nach und wenn er euch geschmeckt hat, dann lasst mich das super gerne in den Kommentaren oder auf Instagram wissen!

5 from 1 reviews
Saftiger Zitronen-Quark-Gugel
 
Zutaten
  • Für den Kuchen
  • 300 g Butter, zimmerwarm
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier (M)
  • 360 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2-3 Zitronen, den Abrieb davon
  • 300 g Quark, 20% Fett
  • Für den Guss
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Zitrone, den Saft davon
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform fetten.
  2. Die Butter zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz in eine Schüssel geben und mithilfe des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine in 5-8 Minuten weißschaumig aufschlagen.
  3. Nun ein Ei nach dem anderen hinzugeben. Dazwischen immer 30-60 Sekunden weiter rühren um das Ei jeweils vollständig unterzurühren.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und zusammen mit dem Quark und dem Abrieb der Zitronen zur Butter-Zucker-Masse geben. Gründlich unterrühren und den Teig anschließend in die vorbereitete Backform streichen.
  5. Auf mittlerer Schiene 45-55 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen!) und anschließend aus dem Ofen nehmen. Für 10-15 Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig erkalten lassen.
  6. Für den Guss den Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren. Den Saft nach und nach hinzugeben, damit der Guss nicht zu flüssig wird.
  7. Den Guss fest werden lassen und den Kuchen dann genießen.
 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit STÄDTER* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.