Beerengalette
mit Knusperrand

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Ich liebe den Sommer! Nicht nur wegen der Sonne, die definitiv ganz wunderbar für mein Gemüt ist sondern auch – und vor allem – weil die Vielfalt an Obst und Gemüse im Sommer so wahnsinnig groß ist, dass ich manchmal gar nicht weiß, wo ich zuerst hinschauen soll. Ich nutze den Sommer regelmäßig um mich an Erd-, Him- und Heidelbeeren satt zu essen und bin dann ganz wehmütig, wenn die Saison zu Ende geht. Weil es aber dann doch manchmal langweilig wird, die Beeren immer pur zu naschen, habe ich heute ein ganz wunderbares Rezept für euch: eine Beerengalette!

Diese Galette ist nicht nur wahnsinnig hübsch anzusehen sondern auch noch wirklich köstlich. Die Säure der Beeren wird ganz wunderbar aufgefangen durch den Rand der Galette. Knusprig, buttrig, nicht zu süß, mit einem Hauch Vanille und dank der gehobelten Mandeln mit extra viel Biss. Ich glaube, besser geht es nicht!

Das Besondere an diesem Teig ist, dass ich ihn nicht wie üblich mit Butter, sondern mit Butterschmalz zubereitet habe. Und wer mir schon länger folgt weiß, dass es hier nur eine Wahl für mich gibt: Das Original Irische Butterschmalz von Kerrygold*.

Ja, es eignet sich hervorragend zum Anbraten und Frittieren und verleiht dem Gargut damit auch ein unvergleichbar leckeres Butter-Aroma. Aber es eignet sich eben auch – und das wissen vermutlich die Wenigsten – hervorragend zum Backen. Gerade Mürbeteige oder wie in diesem Fall der Galetteteig, werden mit Butterschmalz noch knuspriger und noch aromatischer! Ihr solltet das unbedingt mal ausprobieren!

Dass mir ausschließlich das Butterschmalz von Kerrgold* ins Haus kommt, liegt vor allem daran, dass es aus bester irischer Weidemilch hergestellt wird. Die Kühe sind nahezu das ganze Jahr im Freien und ernähren sich dabei von frischem Gras.

Im Rahmen einer Bloggerreise durfte ich direkt vor Ort einen Blick hinter die Kulissen werfen und mich selbst davon überzeugen, wie die Tiere gehalten werden und welche Qualitätsanforderungen an das Ausgangsprodukt Milch gestellt werden. Wer jetzt neugierig ist und ein bisschen mehr dazu erfahren will, der findet meinen Bericht hier.

Aber nun zurück zur Galette… Solange es noch Beeren gibt, solltet ihr das Rezept unbedingt ausprobieren! Welche Mischung ihr dabei nehmt, ist voll und ganz euch und eurem Geschmack überlassen. Erlaubt ist was schmeckt. Ihr solltet nur berücksichtigen genug Beeren zur Hand zu haben. Ich bin mir sicher, dass es euch so geht wie mir: Während der Teig im Kühlschrank ruht und die Beeren schon parat stehen, wird genascht! 🙂

Die Galette schmeckt lauwarm am allerbesten. Dazu ein dicker Klecks Sahne, verfeinert mit etwas Vanillezucker, und man ist im absoluten Galette-Himmel! Versprochen! Und wer nicht so auf Sahne steht, der kann gerne auch ein, zwei Kugeln Vanilleeis dazu servieren. Das ist mindestens genauso köstlich.

Ich lasse euch jetzt mit dem Rezept alleine und hoffe, ihr habt jetzt das dringende Bedürfnis es nachzumachen!

Beerengalette mit Knusperrand
 
Zutaten
  • Für den Teig
  • 300 g Weizenmehl
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150 g Kerrygold Original Irisches Butterschmalz
  • 3 EL Naturjoghurt (3,5% Fett)
  • 1-2 EL eiskaltes Wasser
  • Für den Belag
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 500 g Beeren nach Wahl, z. B. Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren oder Heidelbeeren
  • Außerdem
  • 2 EL Sahne
  • 2 EL brauner Zucker
  • 50 g gehobelte Mandeln
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder von Hand rasch zu einem Teig verarbeiten. So viel Wasser zufügen, dass der Teig zusammen hält. Er sollte nicht zu feucht werden.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30-60 Minuten in den Kühlschrank geben.
  3. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig auf einem Backpapier kreisrund ausrollen. Er sollte etwa 5 mm dick sein. Den Teig mit den gemahlenen Mandeln bestreuen, die Beeren auf den Teig geben und dabei rundherum einen Rand von etwa 3 cm frei lassen.
  5. Den Rand über die Füllung schlagen und leicht festdrücken. Den Rand mit Sahne bestreichen, den Zucker darauf streuen und abschließend die gehobelten Mandeln darauf streuen.
  6. Die Galette nun für 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Dieser Beitrag ist in vertrauensvoller Kooperation mit dem Kerrygold* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.