Rhabarber Schnecken
mit Marzipanfüllung

Habt ihr Rhabarber schon einmal zusammen mit Marzipan in luftigen Hefeteig eingwickelt und daraus köstliche Rabarber Schnecken mit Marzipanfüllung gemacht? Nein? Dann wird es aber wirklich Zeit! Erstens weil die Saison jetzt schon bald ein Ende hat und zweitens weil es einfach verboten lecker ist! Die süße des Marzipans fängt die Säure des Rhabarbers super auf und die Schnecken bleiben auch bis zum nächsten Tag super saftig! Nachdem mein Mann von diesem Rhabarberkuchen mit Streuseln schon so überzeugt war, durfte ich experimentieren und diese Schnecken wurden tatsächlich herzlich willkommen geheißen und in windeseile vernascht! Ich bin ganz begeistert davon, dass meine bessere Hälfte nun ganz offensichtlich zum Rhabarber-Fan mutiert ist und werde mich in den nächsten Jahren noch kräftig austoben 🙂

Ich habe die Schnecken in eine runde Springform gesetzt. Dadurch, dass sie recht eng aneinander waren, sind sie schön miteinander verbacken und man kann die Schnecken wie einen Kuchen schneiden und servieren. Wer allerdings lieber einzelne Schnecken haben möchte, verteilt sie vor dem Backen besser in zwei Backformen oder benutzt eine große rechteckige Form. So backen sie nicht so zusammen und können einzeln serviert werden. Egal wie ihr es macht – das Ergebnis ist einfach super lecker! Der Hefeteig unterscheidet sich übrigens von meinem Standard Rezept, das ich beispielsweise für meine Erdbeer-Pudding-Buchteln oder den Nusszopf verwende. Durch die Eigelbe, ist der Teig super saftig und ein klein wenig kompakter. Wer also einen etwas weniger dichten aber super fluffigen Teig möchte, greift einfach auf das Standard Rezept zurück 🙂 Wer sich übrigens fragt, was er dann aus dem übrig gebliebenen Eiweiß machen kann – dazu habe ich demnächst ein tolles Rezept für euch!

Ich werde diese oder nächste Woche aber auf jeden Fall noch mal eine große Portion Rhabarber kaufen und ihn einfrieren, damit ich an meinem 30. Geburtstag im Juni auf jeden Fall noch einen habe um den leckeren Rhabarber-Streuselkuchen zu machen. Der geht nicht nur schnell sondern schmeckt auch lecker. Und vielleicht werde ich dann später im Jahr einfach noch ein bisschen mit meinem eingefrorenen Rhabarber experimentieren und euch dann nächstes Jahr im Frühjahr mit neuen Rezepten „beglücken“. Bis dahin habt ihr ja jetzt erstmal das für diese leckeren Schnecken!

Rhabarber Schnecken mit Marzipanfüllung
 
Für eine 28er Springform*
Zutaten
  • Für den Teig
  • 500 g Weizenmehl (Type 550)
  • 75 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 20 g Frischhefe
  • 3 Eigelbe
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rum (oder Milch)
  • Für die Füllung
  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 400 g Rhabarber, geputzt gewogen
  • Außerdem
  • 1 EL Hagelzucker
  • 2 EL Milch
Zubereitung
  1. Für den Hefeteig die Hefe in die Milch bröseln, einen Esslöffel des Zuckers hinzugeben und so lange rühren, bis die Hefe sich vollständig aufgelöst hat.
  2. Das Mehl zusammen mit dem restlichen Zucker, der Butter, den Eigelben, dem Salz, dem Vanilleextrakt und dem Rum in eine Schüssel geben.
  3. Die Hefemischung dazugeben und in 8-10 Minuten zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig anschließend abgedeckt ca. 1-1,5 Stunden gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppelt haben.
  4. In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in ca. 2x2 cm große Würfel schneiden.
  5. Für die Füllung das Marzipan fein zerrupfen und zusammen mit dem Zitronenabrieb und der Milch in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange aufschlagen, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  6. Eine Springform mit 28 cm Durchmesser mit Backpapier auskleiden.
  7. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 60x40 cm groß ausrollen und die Marzipanmasse gleichmäßig darauf verteilen. Nun den Rhabarber darauf geben und den Teig von der langen Seite her aufrollen.
  8. Den Teigstrang nun mit einem scharfen Messer in ca. 8-10 gleichgroße Stücke schneiden (ca. 6-7 cm breit) und anschließend mit der Schnittfläche nach unten in die vorbereitete Form geben.
  9. Die Rollen nun ca. 45 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  10. Den Backofen währenddessen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  11. Die Schnecken vor dem Backen noch mit etwas Milch bepinseln und Hagelzucker darauf streuen.
  12. Auf mittlerer Schiene nun für ca. 40 Minuten backen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.