{WERBUNG} Arancello
köstlicher Orangenlikör

Heute habe ich ein beschwipstes und sehr fruchtiges Rezept für euch – Arancello! Das orangige Pendant zum italienischen Limoncello und obwohl letzterer wahrscheinlich der Bekanntere von beiden ist, so steht dieser köstliche Orangenlikör ihm in nichts nach. Ganz im Gegenteil. Und genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt ihn anzusetzen. Warum?

Ganz einfach – die Zitrussaison ist noch in vollem Gange, die Orangen sind gerade in Hülle und Fülle und in hervorragender Qualität zu bekommen und ich kann mir wenig vorstellen, das noch erfrischender ist, als an einem lauen Sommerabend auf der Terrasse ein Gläschen Orangenlikör auf Eis zu schlürfen. Tatsächlich ist das aber nicht die einzige Idee, die ich habe! Setzt also schnell den Likör an, die nächsten Monaten wird es noch das ein oder andere Rezept mit diesem süffigen Likörchen geben.

Zugegeben – alle Lorbeeren für dieses grandiose Rezept kann ich nicht einstecken denn vermutlich wäre ich nicht so schnell auf die Idee gekommen, diesen leckeren Likör anzusetzen, wäre da nicht die Anfrage von Diamant Zucker* gewesen, ob ich mir nicht vorstellen könnte, ein Rezept mit ihrem Krusten Kandis zu entwickeln. Und da musste ich gar nicht lange drüber nachdenken – na, aber sowas von! Und mal ehrlich – Likör kann man nie genug im Haus haben! Ich musste also nicht lange überlegen, habe etwas im Internet recherchiert und bin dabei auf Arancello gestoßen! Wieso bin ich da nicht eher drauf gekommen?! 🙂

Mal abgesehen davon, dass der Krusten Kandis einen wirklich tollen, leicht karamelligen Geschmack hat, bin ich generell ein großer Kandis Fan. Habt ihr euch im Winter schon mal ganz gemütlich mit einer Decke auf die Couch gekuschelt, mit einer Tasse Tee in der Hand und habt dann auf einem Löffel etwas Kandis in den Tee gleiten lassen? Wenn man ganz leise ist, hört man wie toll er knistert! Und dann löst sich der Kandis langsam auf und entfaltet dabei seine feine Süße! Ich liebe das – nicht nur, weil es mich ein wenig an meine Kindheit erinnert.

Während ich als Kind nicht wirklich viel Tee getrunken habe, sondern den Kandis immer eher als Bonbonersatz gelutscht habe, hat mein Vater sich jedes Mal, wenn er böse erkältet war, einen heißen Grog gemacht. Kennt ihr das? Mein Vater schwört darauf – heißes Wasser, einen ordentlichen Schluck Rum und natürlich braunen Kandis zum Süßen! Während ich das als Kind schon allein wegen des Rums nie hätte trinken wollen, hört es sich heute umso leckerer an. Oder findet ihr nicht?

Was ich allerdings bis vor Kurzem nicht wusste, ist, welche Kandisvielfalt* es von Diamant Zucker gibt. Auf dem Foto seht ihr eine Auswahl an verschiedenen Kandissorten und die sind alle für sich wirklich sehr, sehr lecker. Im Früchtetee trinke ich sehr gerne weißen Kandis, im Schwarztee gerne auch den braunen oder den Krustenkandis. Gerade im Winter passt die tolle Karamellnote zu einer starken Tasse Tee! Glaubt mir, denn ich als junge, berufstätige Mutter brauche öfter mal eine starke Tasse Tee und konnte schon ausgiebig testen 😀

So, nun wisst ihr ja auch, was ihr am Wochenende zu tun habt oder? Schnappt euch ein großes Glas, eine Packung Krusten Kandis, ein paar schöne Orangen vom Wochenmarkt und eine Flasche Wodka und in ein paar Wochen – wenn das Wetter langsam besser wird und die Abende auf der Terrasse näher rücken – habt ihr einen leckeren Vorrat an Likör!

Ach und bevor ich es vergesse – der Likör eignet sich theoretisch auch wunderbar als Geschenk aus der Küche! Theoretisch… 😉

Arancello - köstlicher Orangenlikör
 
Zutaten
  • 700 ml Wodka (min. 40% Alkoholgehalt)
  • 5 große Bio-Orangen, unbehandelt
  • 400 g Krusten Kandis (z. B. von Diamant Zucker)
  • Je nach Jahreszeit und Wunsch noch 1-2 Zimtstangen
Zubereitung
  1. Ein großes Gefäß mit Schraubverschluss gründlich reinigen, abtrocknet und zur Seite stellen.
  2. Den Kandis abwiegen und ganz unten in das Glas einfüllen.
  3. Nun die Orangen gründlich waschen, abtrocknen und mit einem Sparschäler die gesamte Schale fein abschälen. Dabei darauf achten, nicht zu viel von dem Weißen abzuschälen - der Teil ist bitter.
  4. Die Schale nun auf den Kandis legen und den Wodka darüber gießen.
  5. Je nach Wunsch, Jahreszeit und Verwendungszweck können auch noch 1-2 Zimtstangen dazugegeben werden. Dann wird der Likör weihnachtlich.
  6. Das Glas nun fest verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort (Speisekammer oder Keller) aufbewahren.
  7. Alle zwei bis drei Tage durchschwängen und den Likör so lange ziehen lassen, bis sich der Kandis komplett aufgelöst hat. Das kann zwei bis drei Wochen dauern.
  8. Ein Sieb nun mit einem Tee- oder Kaffeefilter auslegen und den Likör abgießen.
  9. Den Arancello nun in saubere Flaschen füllen und verschließen.
  10. Der Likör ist nun fertig um getrunken, verschenkt oder weiterverarbeitet zu werden.
 

Diese Kooperation ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Diamant Zucker* entstanden.

 

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.