Würziges Grillgemüse
mit Kräuterbutter Mayonnaise

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG}

Vegetarisch Grillen kann langweilig sein, muss es aber nicht. Heute verrate ich euch, wie ich mein Grillgemüse am liebsten zubereite, welche Zutat dabei eine besondere Rolle spielt und wie man eine köstliche Kräuterbutter Mayonnaise macht, die das Ganze nochmal auf ein ganz anderes Level bringt.

Ich bin ein großer Fan von Dips und Saucen, davon kann ich nie genug bekommen. Ich experimentiere super gerne und tüftle an neuen Rezepten. Dass man Mayonnaise auch mit Butter zubereiten kann, war mir aber tatsächlich entgangen. Nach meinem ersten Versuch war ich dann restlos begeistert. Gerade, wenn man den Geschmack von Butter so sehr liebt wie ich, ist das der perfekte Dip.

Also war es naheliegend, dass ich für das Grillgemüse eine aufgemotzte Version mit Kräuterbutter ausprobiere. Und was soll ich sagen? Wir haben ein neues Lieblingsrezept!

 

Natürlich habe ich dafür nicht irgendeine Kräuterbutter genommen, sondern die meines Partners Kerrygold*. Hier weiß ich, dass nicht nur der Geschmack stimmt sondern auch das Grundprodukt Butter von bester Qualität ist!

Apropos Geschmack: Die Original Irische Kräuterbutter von Kerrygold* ist rein natürlich und kommt ganz ohne künstliche Zusatzstoffe aus. So sucht man auf der Liste der Inhaltsstoffe vergeblich nach Emulgatoren, Farb- oder Konservierungsstoffen. Auch auf Aromen wird komplett verzichtet. Stattdessen stecken hier neben Butter nur Salz, Knoblauch, Zwiebeln, Zitrone, Gewürze und Kräuter drin. Und das so fein abgestimmt, dass es jedes Mal aufs Neue glücklich macht!

Dass die Kühe in Irland an bis zu 300 Tagen im Jahr auf der Weide grasen, umgeben von saftig-grünem Gras, ist nur ein Grund mehr, warum für mich nur die Kräuterbutter von Kerrygold auf den Tisch kommt.

 

Zurück zu meinem Grillgemüse. Auch das wird mit einer extra Portion Kräuterbutter verfeinert und schmeckt so noch besser! Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren.

Und weil wir große Fans von Vielfalt auf dem Teller sind, gibt es bei uns nicht nur Zucchini und Aubergine sondern auch Pilze, Paprika, Mais, Bohnen und Kirschtomaten. Das sieht zwar erstmal nach ziemlich viel aus, aber lasst euch nicht täuschen: Es ist so lecker, dass man mehr davon isst als man denkt.

Und sollte doch mal etwas übrig bleiben, dann hier ein Tipp von mir: Das Grillgemüse schmeckt auch kalt ganz wunderbar. Egal ob aufs Brot, in einem Salat oder auf die nächste Pizza! Ihr findet sicherlich die perfekte Möglichkeit Reste zu verwenden!

 

Ich hoffe, ihr probiert das Rezept mal aus, lasst es euch schmecken und probiert die Kräuterbutter auch mal zu anderen Gerichten! Backt damit ein leckeres Zupfbrot, macht euch ein Kräuterbutter Baguette selbst oder verwendet sie um ein Pastagericht zu verfeinern!

Würziges Grillgemüse mit Kräuterbutter Mayonnaise
 
Zutaten
  • Für das Grillgemüse
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini, gelb
  • 1 Zucchini, grün
  • 200 g Champignons
  • 200 g grüne Bohnen
  • 1 Paprikaschote, rot
  • 1 Paprikaschote, gelb
  • 2 Maiskolben, bereits gegart
  • 150 g Cherrytomaten
  • 150 g Kerrygold Original Irische Kräuterbutter*
  • Für die Kräuterbutter Mayonnaise
  • 150 g Kerrygold Original Irische Kräuterbutter*
  • 1 Eigelb (M), sehr frisch
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • ½ TL Senf, mittelscharf
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Für das Grillgemüse die Aubergine, die Zucchini, die Paprikaschoten und die grünen Bohnen gründlich waschen.
  2. Die Aubergine längs in etwa 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. Die grüne Zucchini ebenfalls längs in Scheiben schneiden, die gelbe Zucchini quer in Scheiben schneiden.
  3. Nun die Paprika halbieren, den Stiel und die Kerne entfernen und jede Hälfte in etwa 4-5 Stücke schneiden.
  4. Die Enden der Bohnen abschneiden, die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Maiskolben mit einem scharfen Messer in 3-4 gleich große Stücke schneiden.
  5. Die Kräuterbutter in einem kleinen Topf zerlassen und zur Seite stellen.
  6. Das Gemüse auf den heißen Grill geben und bis zum gewünschten Gargrad grillen. Währenddessen von allen Seiten mit reichlich Kräuterbutter bestreichen. Sobald das Gemüse fertig ist, auf einer Platte anrichten, mit der restlichen Kräuterbutter beträufeln und eine ordentliche Prise frisch gemahlenen Pfeffer darüber geben.
  7. Für die Kräuterbutter Mayonnaise die Kräuterbutter in einen kleinen Topf geben und zerlassen. Zum Abkühlen auf die Seite stellen.
  8. Sobald die Butter nur noch leicht lauwarm ist, das Eigelb zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft, dem Senf sowie etwas Salz und Pfeffer in einen hohen Messbecher geben und mit dem Pürierstab kräftig aufmixen.
  9. Nun die lauwarme Kräuterbutter tröpfchenweise hinzugeben und dabei immer weiter mixen. Sobald die Kräuterbutter aufgebraucht ist, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Grillgemüse servieren.
  10. TIPP: Wer die Mayonnaise etwas fester möchte, kann sie vor dem Servieren noch 20-30 Minuten in den Kühlschrank geben. Wer die Mayonnaise zu lange im Kühlschrank aufbewahrt, kann sie über dem Wasserbad ganz vorsichtig auf Zimmertemperatur bringen (nicht erwärmen!).
 

Dieser Beitrag ist in vertrauensvoller Kooperation mit Kerrygold* entstanden

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.