Salted Caramel Cake
Layer Cake mit Salzkaramell

{Dieser Beitrag enthält WERBUNG für Diamant Zucker}

Normalerweise bin ich ja Fan von allen Backwaren, die schnell gehen und mit recht wenig Aufwand verbunden sind. Aber manchmal darf es auch bei mir etwas dekadenter sein! So wie heute, denn heute habe ich nicht nur ein wunderhübsches, sondern auch ein super leckeres kleines Törtchen für euch. Okay, eigentlich ist es eine ausgewachsene Torte mit so vielen, köstlichen Komponenten, dass mir schon beim Gedanken daran wieder das Wasser im Munde zusammenläuft.

Für die sonntägliche Kuchentafel mag die Torte für den ein oder anderen vielleicht ein wenig überdimensioniert wirken. Für einen Geburtstag oder – wie in meinem Fall – ein Jubiläum, ist sie aber mehr als standesgemäß. Fluffige Vanilleböden gepaart mit einer samtigen Swiss Meringue Buttercreme und einem köstlichen Salzkaramell Drip – mal ehrlich, arg viel besser geht es nicht oder?

Und weil ich eben schon von Jubiläum sprach… Gebacken habe ich diesen köstlichen Salted Caramel Cake um das 150. Jubiläum des Kölner Traditionsunternehmens Pfeifer & Langen zu feiern.

Pfeifer & Langen ist das Unternehmen hinter der Marke Diamant Zucker* und feiert anlässlich dieses Jubiläums 150 Jahre süße Vielfalt! Passend dazu, gibt es den Diamant Raffinade Zucker Feine Körnung noch bis Ende des Jahres in dieser überaus schmucken Retroverpackung zu kaufen. Grund genug, sich davon noch einige Pakete zu sichern, möchte man meinen.

Aber Diamant Zucker* kann nicht nur Verpackung, sondern auch Vielfalt und Qualität! Denn neben dem Raffinade Zucker Feine Körnung gibt es noch unzählige andere, hochwertige Produkte im Sortiment. Angefangen bei diversen weißen und braunen Zuckersorten, über Kandisspezialitäten und Gelierzucker bis hin zu Zimtzucker, Coffee Sugar oder Glühweinzauber, bietet Diamant Zucker für jede Gelegenheit das richtige Produkt. Egal ob ihr also gerne backt, Tee trinkt oder Marmelade kocht – hier werdet ihr fündig.

Aber nicht nur die Vielfalt spielt bei Pfeifer & Langen eine große Rolle, sondern auch das Thema Nachhaltigkeit. Zu den zentralen Unternehmenszielen des Kölner Familienunternehmens gehören neben Nachhaltigkeit, dem Erhalt und Schutz natürlicher Ressourcen auch Punkte wie soziale Verantwortung und die Förderung effizienter Verarbeitungsprozesse.

So werden bei der Produktion beispielsweise nahezu 100 Prozent der Zuckerrübe verwertet und das unter Einsatz moderner, umwelt- und ressourcenschonender Technologien. Die Rüben, die bei Pfeifer & Langen weiterverarbeitet werden, stammen zudem überwiegend aus der Region, sodass die Wege vom Feld in die Fabrik und von dort aus in den Supermarkt kurz sind.

Und all das finde ich so toll, dass ich mich natürlich nicht habe zwei Mal bitten lassen, zu diesem ganz wunderbaren Jubiläum ein kleines aber feines Törtchen zu backen!

Natürlich verwende ich in jeder Komponente des Rezepts Zucker – wie sollte es auch anders sein. Aber in Summe ist die Torte nicht zu süß und durch das Salz im Karamell wunderbar ausgeglichen. Wem die salzige Note in der Buttercreme fehlt, da das Karamell da ja quasi etwas gestreckt wird, der sollte sich keinen Zwang antun und der Buttercreme eine kleine, zusätzliche Prise Salz gönnen.

Meinen beiden Männern hat es gar wunderbar geschmeckt und das wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich diesen köstlichen Layer Cake mit Salzkaramell gemacht habe.

Ach so und noch ein Tipp am Rande: Wer die doppelte Menge Salzkaramell macht, hat neben der Torte auch noch ein Glas wunderbaren Brotaufstrich zuhause!

Salted Caramel Cake - Layer Cake mit Salzkaramell
 
Zutaten
Zubereitung
  1. Für das Salzkaramell den Zucker zusammen mit 75 ml Wasser in einen großen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. So lange köcheln lassen, bis das Wasser komplett verdampft ist und der Zucker beginnt zu karamellisieren. Dabei nicht rühren!
  2. Sobald das Karamell goldgelb ist, die Butter in Stücken nach und nach hinzugeben und kräftig rühren. Anschließend die Sahne und das Salz hinzugeben, umrühren und nochmals aufkochen lassen. Das Karamell dann in ein Glas gießen und vollständig abkühlen lassen.
  3. Für die Tortenböden den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backformen à 20 cm Durchmesser gründlich fetten.
  4. Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mithilfe der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät in 5-7 Minuten weißschaumig aufschlagen.
  5. Nach und nach die Eigelbe hinzugeben und unterrühren.
  6. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit der Prise Salz und der Milch zur Buttermasse geben. Zu einem glatten Teig verrühren.
  7. Den Teig nun auf beide Backformen aufteilen und auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
  8. Aus dem Ofen nehmen, komplett abkühlen lassen und dann mit einer Tortensäge in jeweils zwei Böden schneiden.
  9. Für die Buttercreme den Zucker zusammen mit dem Eiweiß in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad so lange unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  10. Die Eiweißmasse nun mithilfe der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät aufschlagen und so lange weiter schlagen, bis die Masse abgekühlt ist und die Schüssel sich von außen neutral anfühlt. Nun weiter rühren und esslöffelweise die Butter zur Masse geben und 30 Sekunden aufschlagen, bevor man die nächste Butter hinzufügt.
  11. Sobald die komplette Butter eingerührt ist, die Buttercreme noch für 3-4 Minuten weiter aufschlagen. Dann das Vanilleextrakt und das abgekühlte Salzkaramell hinzugeben und mit einem Teigschaber unterheben.
  12. Zum Fertigstellen einen Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen, 3-4 EL Buttercreme darauf geben, etwas Salzkaramell darauf verteilen und den nächsten Boden aufsetzen. Zwei weitere Male wiederholen.
  13. Sobald der letzte Boden aufgesetzt ist, die Torte mit einer dünnen Schicht Buttercreme einstreichen und für 10-15 Minuten in den Kühlschrank geben.
  14. Anschließend gleichmäßig mit Buttercreme einstreichen. Dabei darauf achten noch etwas Creme für die Tupfer zurück zu halten.
  15. Die Torte erneut für 10-15 Minuten in den Kühlschrank geben.
  16. Das restliche Salzkaramell in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad ganz leicht erwärmen, damit es etwas flüssiger wird. Es darf nicht zu warm werden!
  17. Nun mit einem kleinen Löffel die Drips an der Seite der Torte herunterlaufen lassen, dann die Oberseite der Torte mit Karamell bestreichen.
  18. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfer darauf spritzen.
  19. Die Torte mindestens 2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit die Creme schön weich ist!
 

Diese Kooperation ist in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Diamant Zucker (Website*, Facebook*, Instagram*) entstanden.

*Kooperationslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.