Gnocchi alla Sorrentina
Gnocchi in Tomatensauce

Eigentlich ist heute schon Freitag und ihr habt am Wochenende sicherlich Unmengen an Zeit zu kochen. Davor schlendert ihr in Seelenruhe über den Wochenmarkt und schnippelt dann stundenlang alles, was euch unters Messer kommt. Das denken zumindest viele immer bei mir. Tatsächlich ist es aber so, dass ich eben auch am Wochenende nicht immer die Zeit (und Lust) habe, die ich bräuchte um aufwändige Menüs zu kochen. Auch da muss es ab und an schnell gehen. Und deshalb habe ich heute wieder ein tolles Feierabendrezept für euch – Gnocchi alla Sorrentina!

Ganz schlicht könnte man auch sagen Gnocchi in Tomatensauce mit Mozzarella. Und das ist mindestens genau so lecker wie es sich anhört. Wenn ihr jetzt gleich zum Rezept runterscrollt, dann denkt ihr euch wahrscheinlich: Was? Das soll schnell gehen?

Tatsächlich tut es das ganz besonders dann, wenn ihr zwei oder drei Tage zuvor schon Pasta mit Tomatensauce auf den Tisch gebracht habt und dran gedacht habt, die doppelte Menge an Sauce zu machen. Dann habt ihr genau die Menge übrig, die ihr für dieses köstliche Essen braucht und dann steht das Essen schon binnen einer guten halben Stunde auf dem Tisch.

Genau so hab ich das nämlich auch für meine beiden Blogposts gemacht 🙂 Einen Tag gab es Pasta mit Tomatensauce und ein paar Tage später dann diese leckere Gnocchi alla Sorrentina.

Ihr solltet die Tomatensauce dann einfach nur aus dem Kühlschrank nehmen, in einem Topf kurz erwärmen und anschließend so weiter machen wie im Rezept. Das geht ratz fatz und Ofengerichte liebe ich alleine schon deshalb, weil ich die Küche schon komplett sauber machen kann, während der Auflauf im Ofen fertig wird.

Nicht, dass ich die Küche danach sauber machen müsste… Das macht schön mein Mann! Wir haben da nämlich eine non-verbale Vereinbarung getroffen. Man könnte auch sagen, dass es sich die letzten Jahre schlichtweg eingebürgert hat: Ich koche, er macht sauber.

Nun ist es nicht so, dass ich koche und die Küche danach in einem unverschämt großen Chaos zurück lassen. Nein, während dem Kochen packe ich schon alles in den Geschirrspüler, was ich nicht mehr brauche und was schon mal weg kann. Alles andere – das bleibt dann für meinen Mann. Jeder macht das, was er am besten kann 😀

Und ich muss ehrlich sagen – ich sitze jetzt hier vor dem Bildschirm und wenn ich dabei so in den Teller schaue, die Gnocchi in Tomatensauce und Mozzarella sehe, dann läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen. Dieses Essen hat auch unserem Sohn so gut geschmeckt, dass er seitdem immer wieder nach Gnocchi fragt – und glaubt mir, es ist zuckersüß, wenn ein knapp Zweijähriger „Gnocchi“ schon besser aussprechen kann als manch Erwachsener 😀

Apropos Gnocchi – entweder ihr macht sie selbst oder aber ihr kauft sie. Wenn ihr sie kauft, tut mir bitte, bitte den Gefallen und gebt ein paar Euro mehr aus. Der Unterschied ist wirklich immens, ich habe es selbst getestet. Und auch bei den Tomaten mache ich da keine Abstriche – Pelati von Mutti* müssen es sein! Und ich werde keinesfalls dafür bezahlt, das zu sagen! Das ist schlichtweg meine ehrliche Meinung 😀

Gnocchi alla Sorrentina - Gnocchi in Tomatensauce
 
Zutaten
  • Für die Sauce
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Dose Pelati* (à 400 g)
  • 1 TL Oregano, getrocknet*
  • Salz
  • Pfeffer
  • Außerdem
  • 600 g Gnocchi
  • 125 g Mozzarella
  • 75 g Parmesan, frisch gerieben
Zubereitung
  1. Für die Sauce zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln.
  2. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin unter Rühren glasig dünsten.
  3. Nun die Tomaten samt Saft in den Topf geben, mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken und nun ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  4. In einem großen Topf Wasser aufkochen, großzügig salzen und anschließend die Gnocchi darin nach Packungsanweisung erhitzen. Anschließend abgießen.
  5. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Hälfte des Mozzarellas würfeln, die andere Hälfte in Scheiben schneiden.
  6. Die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.
  7. Nun die Hälfte der Sauce in eine Auflaufform geben, den gewürfelten Mozzarella und anschließend die Gnocchi darauf geben.
  8. Die restliche Sauce über den Gnocchi verteilen, den Parmesan darüber streuen und den in Scheiben geschnittenen Mozzarella gleichmäßig verteilen.
  9. Die Form nun auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten in den Backofen schieben, bis der Käse geschmolzen ist.
  10. Für eine schönere Kruste, die letzten zwei bis drei Minuten den Grill anschalten. Dabei aber keinesfalls die Augen vom Auflauf nehmen! Nicht, dass der Käse verbrennt.

*Affiliatelink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.