Chicken Tikka Masala
 

Ich glaube es ist mal wieder Zeit für etwas Herzhaftes. Ich weiß ja nicht, wo ihr wohnt aber hier regnet es heute und von dem strahlenden Sonnenschein von gestern ist leider nichts mehr übrig geblieben. Da bietet es sich an, Soulfood auf den Tisch zu bringen.
Dass der Gatte und ich gerne reisen, sollte dem regelmäßigen Leser meines Blogs inzwischen geläufig sein. Wir schauen gerne über den Tellerrand. So hat uns Weihnachten/Neujahr 2012/2013 eine Reise in den Süden Indiens geführt. Zugegeben, dieses Gericht ist wahrscheinlich eher eine europäische Erfindung, die ihren Ursprung in England hat aber was solls… :o) Frischer Ingwer, etwas Garam Masala und eine Prise Zimt und man fühlt sich ein klein wenig nach Indien versetzt.

Dabei muss ich zugeben, dass es ähnlich wie in Deutschland auch in einem riesigen Land wie Indien kulinarische Unterschiede gibt. Der Süden hat uns dabei leider nicht so zugesagt. Insgesamt waren dem Gatten da auch einfach zu viele Menschen unterwegs – in einem Land mit mehr als 1,2 Milliarden Einwohnern aber auch verständlich.
Der Norden Indiens interessiert uns aber dennoch und ist sicherlich noch eine Reise wert. Dort gibt es auch eher diese leckeren Currys auf die der Gatte und ich so scharf sind.
Ihr könnt das Chicken Tikka Masala übrigens mit Reis servieren oder in der Pfanne frisches Naan Brot backen. Dazu gebe ich euch in ein paar Tagen das Rezept an die Hand. Der Aufwand ist gar nicht so groß, das Ergebnis dafür absolut überzeugend.
In der Zwischenzeit verdrücke ich hier einen extra großen Teller Chicken Tikka Masala und sehne mir die wärmeren Tage herbei.
Chicken Tikka Masala
 
Zutaten
  • 4 Hähnchenbrustfilets ohne Haut und Knochen
  • 200 g Sahnejoghurt
  • 2 TL Garam Marsala
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g frischen Ingwer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Honig
  • 2 Msp Sambal Oelek
  • 500 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 250 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 0,5 TL Speisestärke
  • Salz
Zubereitung
  1. Das Hähnchen in ca. 3x3 cm große Würfel schneiden und zusammen mit 1 EL Joghurt und 1 TL Garam Marsala in eine Schüssel geben und miteinander verkneten.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel in breite Streifen schneiden und den Knoblauch fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben.
  3. Den Butterschmalz in einem Topf erhitzen und nun das Fleisch zusammen mit den Zwiebeln, dem Knoblauch und dem Ingwer anbraten bis das Fleisch Farbe angenommen hat. Nun Zimt, Kurkuma, Paprikapulver und 1 TL Garam Marsala unterrühren.
  4. Mit Brühe und stückigen Tomaten auffüllen und den Honig und das Samal Oelek dazugeben. Bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten offen köcheln lassen.
  5. Zwischenzeitlich den restlichen Joghurt mit der Speisestärke verrühren bis er klümpchenfrei ist.
  6. Die Joghurt-/Stärkemischung einrühren und damit leicht andicken. Mit Salz abschmecken.
Quelle: „Open Air – das Festival & Camping Kochbuch“ von Stevan Paul

4 Kommentare zu “Chicken Tikka Masala
 

  1. Oh ich liebe Tikkka Masala! Bisher hab' ich aber immer die faule Variante gewählt und die Sauce fertig von Alnatura gekauft…Dein Rezept probiere ich gerne aus, die Zutaten dafür hab' ich sogar alle im Haus 🙂 LG, Karin

  2. Hallo, seit letzter Woche kenne ich deine Seite und habe mir schon ein paar Rezepte genauer angesehen. Am Freitag gab es gleich das Pastasotto und mein Mann war begeistert. Dieses Rezept hört sich sehr gut an und wird sicherlich bald ausprobiert. Bin froh das du dich letzte Woche beim Kula vorgestellt hast.

  3. Liebe Anja,
    Das freut mich total, dass du über den Kula den Weg zu meinem kleinen Blog gefunden hast und dir auf Anhieb schon eines meiner Rezepte gefällt 🙂
    Ich hoffe du stöberst noch ein bisschen und schaust ab und zu mal vorbei! 🙂
    Ich wünsche dir eine tolle Woche!
    Gruß Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.